Sprayer am Trafohaus

26.10.2011, 16:31 Uhr
Kunst am Bau: Markus Ronge (vorne) und Christian Hipp aus Potsdam gestalten das Trafohäuschen an der Badstraße mit Motiven aus dem CabrioSol.

Kunst am Bau: Markus Ronge (vorne) und Christian Hipp aus Potsdam gestalten das Trafohäuschen an der Badstraße mit Motiven aus dem CabrioSol. © Hans-Jochen Schauer

E.on Bayern hatte auch die Stadt Pegnitz angesprochen und die künstlerische Bemalung einer Station angeboten. Die Auswahl der Motive erfolgte, wie in deren Orten auch, in Absprache mit der örtlichen Verwaltung, um Besonderheiten, bekannte Motive und Persönlichkeiten aus der jeweiligen Region aufzugreifen.

Die Station in der Pegnitzer Badstraße werden wegen der räumlichen Nähe mit Motiven des Ganzjahresbades CabrioSol verschönert und macht damit zukünftig auf das umfangreiche Freizeitangebot der Stadt Pegnitz aufmerksam. Umgesetzt wird die Aktion durch die Künstler Markus Ronge und Christian Hipp von der Potsdamer Firma art-efx, die von E.on Bayern mit der Gestaltung beauftragt wurde.

Seit 2003 gestalten Markus Ronge und seine Kollegen Fassaden in ganz Deutschland – eine Marktnische. „Man muss mit der Dose umgehen können, braucht künstlerisches Talent und Geschäftssinn“, sagt Ronge, der die Dose schon vorher „entdeckt“ hatte. Am Trafohäuschen an der Badstraße plantschen an der Straßenseite Vater, Mutter und Kind im Wasser. Weitere Motive sind die Sprungtürme sowie Sauna und Kinderbereich an den Seitenwänden.

Zu den Mitarbeitern von art-efx zählen Lackierer, Grafiker und Tischler, die sich den künstlerischen Umgang mit der Sprühdose über die Jahre angeeignet haben. „Mit Graffiti hat das nichts zu tun: art-efx betreibt echtes Kunsthandwerk“, sagt Ronge.

Keine Kommentare