26°

Samstag, 24.08.2019

|

Topfitte Jubilarin: Von Bodendorf ins Pegnitztal gezogen

Neun Jahrzehnte hat Margarete Zitzmann körperlich und geistig gesund hinter sich gebracht. - 22.07.2019 18:06 Uhr

Kinder, Enkel, Urenkel und auch Bürgermeister Josef Springer (links) kamen, um Gretl Zitzmann zu ihrem 90. Geburtstag zu gratulieren. © Foto: Klaus Möller


Mit ihrem Mann Johann aus Prüllsbirkig bei Pottenstein, den sie 1956 heiratete, kam sie 1960 ins Pegnitztal. Johann hatte in Neuhaus bei der Firma Schlenk Arbeit gefunden und dort auch ein Grundstück in der Siedlung für das gemeinsame Haus erwerben können. In diesem, inzwischen vom Sohn ausgebauten Haus wohnt die Jubilarin heute noch.

Ihrem Mann schenkte sie Tochter Leni und Sohn Josef. Mittlerweile kann sie sich über zwei Enkelinnen, drei Enkel und drei Urenkel freuen. Leider starb ihr Mann bereits 1980.

"Wer rastet, der rostet"

Bis 1990 arbeitete die Jubilarin noch bei der Firma Groß. Seitdem gilt für sie das Motto: "Wer rastet, der rostet!" Sie steht früh auf, kümmert sich liebevoll um Blumen und Garten; und wenn es sein muss, packt sie trotz altersbedingter gesundheitlicher Schwächen auch beim Holzmachen mit an.

Geistig durchaus noch fit, studiert das Geburtstagskind täglich die Zeitung und lässt kein Treffen des Seniorenclubs aus. Große Freude bereiteten ihr die zahlreichen Gratulanten aus der Familie, der Nachbarschaft und dem Freundeskreis. Auch Pater Johannes und Bürgermeister Josef Springer reihten sich in die lange Schlange der Glückwünschenden ein und überbrachten die Grüße ihrer Gemeinden. 

KLAUS MÖLLER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neuhaus/Pegnitz