15°

Mittwoch, 21.04.2021

|

Trauer um Heinz Weidinger: Für die Heimat engagiert

Ehemaliger Stadtrat aus Weidensees ist im Alter von 70 Jahren gestorben - 15.02.2021 17:59 Uhr

Heinz Weidinger 17.5.1950 – 9.2.2021

15.02.2021 © Foto: Archiv/Klaus Trenz


Weidinger wurde 2002 für die CSU in den Stadtrat gewählt, dem er zwölf Jahre lang angehörte. 2014 trat er nicht mehr an, um Jüngeren seinen Platz zu räumen. Der Landwirt und Waldbauer setzte sich vor allem für die Belange seines Wohnorts Weidensees ein und brachte vor allem infrastrukturelle Maßnahmen mit auf den Weg, unter anderem auch den Bau des Feuerwehrhauses. Mit vorangetrieben hat er zudem die Innenstadtsanierung von Betzenstein. Bei der Feuerwehr Weidensees war Weidinger langjähriges Mitglied.

Um ihn trauert auch die Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) Pegnitz, wo er viele Jahre lang im Vorstand mitarbeitete. Er war maßgeblich mit an der Durchführung und am Erfolg des "Tags des Holzes" in Weidensees beteiligt. "Die Waldbauern verlieren mit ihm einen herausragenden Vertreter", so die FBG. Im Stadtrat war Weidinger vor allem wegen seiner ruhigen und besonnenen Art, aber auch weil er seine Meinung immer offen sagte, geschätzt.

tz

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Betzenstein, Weidensees