18°

Montag, 19.08.2019

|

Übungsfahrt missglückt: Feuerwehrauto schwer beschädigt

Fahrzeug geriet auf nasser Fahrbahn ins Schlingern - 21.07.2019 18:12 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Unfall bei Übungsfahrt: Totalschaden an Feuerwehrfahrzeug

Eine Übungsfahrt der Feuerwehr endete am Sonntagmorgen auf der A9 kurz vor der Anschlussstelle Bindlacher Berg im Landkreis Bayreuth mit einem Unfall. Der Lastwagen war mit sechs Personen besetzt und geriet nach ersten Informationen auf nasser Fahrbahn ins Schlingern. Das Feuerwehrauto touchierte erst eine Schilderbrücke auf der linken Seite und krachte dann rechts in eine Betonplanke.Einer der Insassen wurde nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt. Das Fahrzeug wurde durch den Aufprall erheblich beschädigt.


Wie die Polizei mitteilt, war der Wagen mit sechs Personen besetzt und gerade auf einer Übungsfahrt auf der A9 unterwegs. Das Fahrzeug geriet nach ersten Informationen auf nasser Fahrbahn ins Schlingern, touchierte eine Schilderbrücke auf der linken Seite und krachte dann rechts in eine Betonplanke.

Wie die Feuerwehr Speichersdorf auf ihrer Homepage mitteilt, war der Gerätewagen gerade auf dem Weg zu einer Übung nach Gefrees unterwegs, als das Unglück gegen 8 Uhr morgens passierte. Am Sonntagabend konnten alle sechs Kameraden das Krankenhaus wieder verlassen. Sie hatten sich bei dem Unfall Prellungen und Schnittverletzungen zugezogen. Die Polizei spricht lediglich von einem Verletzten, dem 33-jährigen Fahrer, der leicht verletzt wurde.

Das Fahrzeug wurde durch die Wucht des Aufpralls erheblich beschädigt. Es entstand ein Totalschaden in Höhe von 350.000 Euro.

Dieser Artikel wurde am 21.07.2019 um 18.12 Uhr aktualisiert. 

evo/lio E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Pegnitz