24°

Donnerstag, 09.07.2020

|

Unter Medikamenteneinfluss auf der A9 gegen Betonwand

Polizei fand orientierungslos wirkende Frau am Steuer ihres Wracks vor - Führerschein einbehalten - 09.05.2020 11:44 Uhr

Am frühen Freitagmorgen wurden Beamte der Verkehrspolizei Bayreuth zu einem Unfall auf der A9, an der Anschlussstelle Plech, in Fahrtrichtung München gerufen. Beim Eintreffen der Beamten konnte eine orientierungslos wirkende 49-Jährige Frau aus dem Landkreis Bayreuth unverletzt in ihrem Fahrzeug aufgefunden werden.

Der Grund für ihre Orientierungslosigkeit war schnell gefunden. Die Frau hatte vor ihrem Fahrtantritt Medikamente eingenommen, die ihre Aufmerksamkeit beeinträchtigten. Die Folge war, dass sie während der Fahrt mit ihrem Toyota in die linke Betonwand fuhr und einen Totalschaden in Höhe von 15.000 Euro verursachte. Um festzustellen, wie stark sie durch das Medikament beeinflusst war, wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Die Frau muss sich nun in einem Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. Der Führerschein wurde sichergestellt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Plech