Verbotenes Kfz-Rennen nach Flucht vor Kontrolle

22.6.2020, 13:19 Uhr

Am Freitagnachmittag kontrollierten Beamte im Bereich Glashütten Motorradfahrer. Neben mehreren kleineren Fahrzeugmängeln fiel das Motorrad eines 16-Jährigen auf, das schließlich sogar aus dem Verkehr gezogen werden musste. Die Profiltiefe des Hinterreifens lag weit unter dem Grenzwert von 1,6 Millimeter. Gegen den jungen Mann läuft jetzt ein Bußgeldverfahren.

Am späten Sonntagnachmittag unterzogen die Polizeibeamten zunächst zwischen Plankenfels und Nankendorf mehrere Motorradfahrer einer eingehenden Überprüfung. Hierbei blieben drei Biker im Kontrollraster hängen. Zweimal war die Auspuffanlage so verändert, dass die Betriebserlaubnis erloschen war. Ein Dritter war mit abgefahrenen Reifen unterwegs.

Am frühen Abend erfolgten mehrere Kontrollen in Aufseß. Gegen 19.30 Uhr erhielten zwei Biker das Signal zum Anhalten. Während einer der beiden den Weisungen ordnungsgemäß folgte, wendete der zweite und fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit davon. Eine Verfolgung brachen die Beamten nach kurzer Zeit aus Sicherheitsgründen ab. Allerdings konnte der Fahrer schnell ermittelt werden. Die Gesamtumstände wertete ein Bayreuther Staatsanwalt als ein verbotenes Kraftfahrzeugrennen und ordnete die Sicherstellung des Motorrad sowie des Führerscheins an.

Beides stellten Beamte der Operativen Ergänzungsdienste Bamberg bei dem 18-Jährigen aus dem Landkreis Bamberg sicher. Die Ermittlungen dauern an. Bei drei weiteren Verkehrsverstößen während der Kontrolle mussten Bußgeldverfahren eingeleitet werden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.