-1°

Dienstag, 01.12.2020

|

Verdächtiger Gegenstand vor Supermarkt: Polizei gibt Entwarnung

Spezialisten des Landeskriminalamts öffneten Gegenstand - 19.11.2020 18:51 Uhr

In diesen Supermarkt durfte am Donnerstag für Stunden niemand mehr rein: Nachdem ein verdächtiger Gegenstand entdeckt worden war, wurde er gesperrt. 

19.11.2020 © NEWS5


Zahlreiche Kräfte rückten am Donnerstag zu einem Supermarkt in die Justus-Liebig-Straße nach Bayreuth aus. Auf dem Parkplatz des Rewe-Supermarkts, wurde im Bereich einer Packstation ein "verdächtiger Gegenstand" gefunden, der für ordentlich Aufregung sorgte. So hatte ein Paketzusteller gegen 14.30 Uhr einen uhrähnlichen Gegenstand gefunden, von dem aus Kabel direkt in die Packstation führten.

Die Polizei evakuierte daraufhin den Supermarkt, der bis zum Abend für den Kundenverkehr gesperrt blieb. Außerdem wurden auch umliegende Wohnhäuser und Geschäfte im Umkreis von 100 Metern sicherheitshalber geräumt. Laut Polizei waren mehr als 100 Menschen, darunter Anwohner, aber auch Mitarbeiter von Unternehmen und Kunden, von der Evakuierung betroffen. Aufgrund der Absperrmaßnahmen kam es im Feierabendverkehr zu Verkehrsbehinderungen.

Spezialisten des Bayerischen Landeskriminalamts rückten an, um den Gegenstand zu untersuchen. Erst Stunden später, gegen 18.40 Uhr, konnten die Einsatzkräfte Entwarnung geben: Der Gegenstand konnte mit einem Spezialgerät geöffnet werden, er war mit keinem gefährlichen Inhalt befüllt.

Insgesamt befanden sich über 120 Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst am Einsatzort. Die Absperrmaßnahmen konnten gegen 18.45 Uhr wieder aufgehoben werden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


jm

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Bayreuth