Volleyball gestrichen — Tennis ohne Leiterin

28.9.2015, 19:08 Uhr
Für ihre Treue zum SV Plech wurden ausgezeichnet: Für 25 Jahre Michael Jones-Hutzler und Karin Hutzler (2. u. 3. v. li.), für 50 Jahre Peter Pesahl (4. v. li.) und Paul Niebler (5. v. li.). Es gratulierten Rita Heckel (re.) und Frank Schuster (li.).

Für ihre Treue zum SV Plech wurden ausgezeichnet: Für 25 Jahre Michael Jones-Hutzler und Karin Hutzler (2. u. 3. v. li.), für 50 Jahre Peter Pesahl (4. v. li.) und Paul Niebler (5. v. li.). Es gratulierten Rita Heckel (re.) und Frank Schuster (li.). © Foto: Böhm

Für 25-jährige Treue wurden Karin Hutzler, Michael Jones-Hutzler und für stolze 50-jährige Vereinstreue Paul Niebler und Peter Pesahl mit Ehrenurkunden ausgezeichnet. Ebenfalls 25 Jahre dabei sind Michael Baumgärtel und Andreas Weih, 40 Jahre Rudolf Krätschmer, 50 Jahre Gerhard Schuster — sie waren aber leider nicht anwesend. Etwa 350 Mitglieder hat der SV Plech zurzeit, gut 40 davon waren bei der Versammlung im Sportheim anwesend.

Die Neuwahlen gingen flott und reibungslos über die Bühne, alle Amtsträger wurden per einstimmigen Beschluss wiedergewählt: Vorsitzende bleibt Rita Heckel, ihr Stellvertreter Frank Schuster, Kassier Heidi Laus, Schriftführerin Tanja Bock, Revisoren Philipp Schmidt und Renate Pickelmann. Spartenleiter Fußball ist weiterhin Gerd Schuster.

Bei der Sparte Tennis trat Anita Escher zurück, diese Sparte führt sich künftig in Eigenregie. Als Spartenleiter Gymnastik fungiert nun Renate Pickelmann. Ebenfalls unverändert blieben die sechs Ausschussmitglieder Mathias Diersch, Jörg Fiedler, Markus List, Horst Ditl, Stefan Herrmann und Sarina Roberts.

Rita Heckel ließ das abgelaufene Vereinsjahr Revue passieren. Der Faschingsball und Kinderfasching mit der Bewirtung in der Halle war ein sehr guter Erfolg. Gut gelaufen ist die Altkleidersammlung und der Rädlesmarkt, in den Pfingstferien fand das Armin-Eck Fußballcamp mit 60 teilnehmenden Kindern statt. Ebenfalls als Erfolg bewertete Heckel das Johannisfeuer, das Marktplatzfest, bei dem kurzfristig ein Zelt aufgebaut werden musste, und die Sportlerkerwa der 1. Mannschaft. Verschiedene Arbeitsdienste rund um das Gelände wurden durchgeführt, der A-Platz wurde vertikutiert und neu gesandet. Insgesamt werde gute und wichtige Jugendarbeit geleistet, die Einnahmen aus den Festen seien dazu sehr wichtig, betonte die Vorsitzende. Der SV Plech steht finanziell auf gesunden Füßen, Kassiererin Heidi Laus berichtete von einem Kassenüberschuss.

Interesse fehlt

Aktuell gebe es keine Volleyballspiele mehr, mangelndes Interesse sei der Grund. Weiter lieferten die Spartenleiter ihre sportlichen Berichte ab. In der Tennissparte läuft es sehr gut, eine Damen- und eine Herrenmannschaft ist gemeldet, 20 Kinder bilden den Nachwuchs beim Kindertennis. Ein neues Angebot gibt es: Zumba. Auch in den Ferien wird es wieder Aktivitäten für Kinder geben.

Anstelle eines Helferessens kündigte Rita Heckel eine Tagesfahrt für den 3. Oktober an, am 19. Dezember findet im Gasthaus Traube die Weihnachtsfeier des Vereins statt. Im Jahr 2016 gibt es wieder die Faschingsfeier, die Altkleidersammlung und den Rädlesmarkt, das Johannisfeuer und das Marktplatzfest. Weiter werde für den geplanten Inlinerkurs ein Trainer gesucht (wir berichteten). Heckel dankte allen fleißigen Helfern. „Wenn alle Veranstaltungen gut laufen und der Sportheimbetrieb in Eigenregie weiterhin so gut läuft, sollte der Verein auch weiterhin gut dastehen“, betonte sie.

Bürgermeister Karlheinz Escher schloss sich den Dankesworten an. „In unserer Gemeinde bewegt sich viel, sportlich läuft alles und wir können zufrieden sein.“

Keine Kommentare