Freitag, 26.02.2021

|

Wanderer fanden erschossenen Rehbock

Jagdpächter und Polizei gehen von Wilderei aus - Polizei bittet um Hinweise - 09.10.2014 22:14 Uhr

Am Samstag, 4. Oktober, fanden Wanderer auf einer großen Wiese bei Kosbrunn einen erschossenen Rehbock und verständigten daraufhin den zuständigen Jagdpächter. Dieser teilte den Sachverhalt der Polizei mit.

Die Polizeiinspektion Pegnitz hat die Ermittlungen bezüglich Jagdwilderei aufgenommen, da offensichtlich ein berechtigter Abschuss des Tieres nicht gegeben war.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Pegnitz, Telefon 09241/9906-0.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Kosbrunn