17°

Montag, 27.05.2019

|

"Wir machen uns ja allmählich lächerlich"

Tempo 30 vor Kindergarten und Schule: Gemeinderat diskutiert wie groß Verkehrsschild sein soll - 31.01.2019 17:56 Uhr

4,60 Meter hoch soll das Schild sein, das aufs Tempolimit vor Schule und Kindergarten hinweist. Manchem Anwohner wäre offenbar ein kleineres Verkehrszeichen lieber. © Foto: Ralf Münch


Eine zum Teil heftige, kontroverse Diskussion löste Achim Fuchs (JA) mit seiner Kritik am Aufstellen eines großen Verkehrsschildes mit einer Höhe von 4,60 Meter für die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Stundenkilometer vor der Schule und dem Kindergarten aus. Erforderlich sei bei dieser Größenordnung ein großes Fundament. Entweder der Straßenverkehrsbehörde beim Landratsamt Bayreuth oder der Gemeindeverwaltung fehle es an der klaren Außendarstellung gegenüber den Anwohnern, die sich ein kleineres Schild wünschen und unterschiedliche Aussagen erhalten, so Fuchs. Ob es technische Möglichkeiten gebe, "das große Schild nicht aufzustellen", wollte er wissen.

"Das Ganze geht mir allmählich an die Nerven", so der erboste Zweite Bürgermeister Johannes Knauer. Seit Oktober 2018 laufe die Diskussion. Da stelle sich schon die Frage, ob manche Anwohner das Schild überhaupt wollen, nach dem Motto "vor meiner Haustür nicht". Knauer forderte Fuchs auf, das Schreiben des Landratsamtes vorzulesen. Daraus war erkennbar, dass seitens des Landratsamtes bei Vorliegen der technischen Voraussetzungen ein großes Schild angestrebt wird.

4,60 Meter

Einer rede in dem Verfahren falsches Zeug, so Fuchs. "Wir machen uns ja allmählich lächerlich", so Knauer. Der Gemeinderat habe ein Schild mit einer Größe von 4,60 Meter beschlossen. Wenn die Platte für das Fundament passe, dann habe man keine andere Chance, so Peter Thiem (FBA) und Knauer ergänzte mit der Fragestellung: "Was geht vor, die Kinder oder das Interesse der Anwohner?" Damit beendete er die Diskussion. 

DIETER JENSS

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Kirchahorn