-0°

Donnerstag, 15.04.2021

|

Wohnhausbrand in Bayreuth nach Defekt in Sauna

Flammen zerstörten Dachstuhl - Schaden summiert sich auf rund 300.000 Euro - 11.09.2020 13:57 Uhr

Zahlreiche Rettungskräfte waren am Donnerstagmittag in der Polarstraße im Einsatz.

10.09.2020 © NEWS5 / Holzheimer


Zeugen informierten kurz nach 13 Uhr die Intergrierte Leitstelle Bayreuth und den Polizeinotruf über aufsteigenden Rauch aus einem Haus in der Polarstraße. Als die Polizei eintraf, sei der Dachstuhl bereits in Brand gestanden, heißt es in einem Bericht des Polizeipräsidiums Oberfranken. Die Feuerwehr begann sofort mit den Löscharbeiten, diese waren aber auch um 15.25 Uhr noch nicht abgeschlossen. Die beiden Bewohner des Hauses konnten den Flammen rechtzeitig entkommen, wurden aber wegen Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Außerdem wurde wegen der starken Rauchentwicklung vorsorglich ein benachbartes Haus evakuiert.

Bilderstrecke zum Thema

Flammen bis in den Dachstuhl: Wohnhausbrand in Bayreuth

Am Donnerstagmittag ist es zu einem Wohnhausbrand in der Polarstraße in Bayreuth gekommen. Die Feuerwehr war mehrere Stunden mit den Löscharbeiten beschäftigt, zwei Personen wurden leicht verletzt. Die Brandursache ist noch unklar.


Ersten Schätzungen zufolge liegt der Sachschaden bei etwa 300.000 Euro. Die Ermittler der Kriminalpolizei Bayreuth konnten die Brandursache nun klären: Das Feuer war, nach derzeitigem Ermittlungsstand, im Bereich der Sauna ausgebrochen. Von vorsätzlicher Brandstiftung gehen die Beamten nicht aus.

Der Artikel wurde zuletzt bearbeitet am 11. September um 13.55 Uhr.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


eli, amh

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Bayreuth