Zeltplatz bei Haselbrunn hat jetzt eine Kathedrale

29.5.2017, 07:36 Uhr
Verteidigten den Kurt-Hahn-Pokal in Pottenstein: die „Spring Mountains“ vom Haus Nazareth. Im Hintergrund ist die Kathedrale zu sehen.

Verteidigten den Kurt-Hahn-Pokal in Pottenstein: die „Spring Mountains“ vom Haus Nazareth. Im Hintergrund ist die Kathedrale zu sehen. © Thomas Weichert

An den Wettkämpfen um den Kurt-Hahn-Pokal beteiligten sich Bewohner von Jugendhilfeeinrichtungen aus ganz Deutschland. Er ging heuer wieder an die Gruppe "Spring Mountain" des Hauses Nazareth aus Sigmaringen. Pottensteins Bürgermeister Stefan Frühbeißer (CWU-UWV) übergab die Auszeichnung.

Motto: "Säulen der Erde"

Den Wettbewerb, bei dem die Jugendlichen unter anderem einen Fels zum Klettersteig umbauen und eine anstrengende, 100 Kilometer lange Radtour mit 2000 Höhenmetern meistern mussten, hat Daniel Masterletz vom Jugendhilfezentrum Raphaelshaus aus Dormagen organisiert. Der Wettkampf stand heuer unter dem Motto "Die Säulen der Erde" nach dem gleichnamigen Roman von Ken Follett, erklärte Masterletz.

Zur Siegerehrung war diesmal auch der dritte Bamberger Bürgermeister Wolfgang Metzner (SPD) gekommen. Platz zwei beim Kurt-Hahn-Pokal ging an die Gruppe "Bartholomäus" vom Kinder- und Jugendheim Rheine. Den dritten Platz holten sich "Die Baumeister der Moderne" vom Haus "Pauline von Malinckrodt" in Siegburg.

Bei dem Bau der Kathedrale, die nur Symbolkraft hat und aus einer riesigen bedruckten Plane besteht, die an einem Gerüst aufgehängt ist, hat den Jugendlichen unter anderem auch die Feuerwehr Pottenstein geholfen. Sie füllte die Wassertanks für das Gerüst.

Kurt Hahn zu Ehren

Der Kurt-Hahn-Pokal ist eine erlebnispädagogische Wettkampfveranstaltung, die seit 2009 jährlich durchgeführt wird. Kurt Martin Hahn, nach dem der Pokal benannt ist, gilt als Mitbegründer der Erlebnispädagogik. Er war ein deutscher Politiker und Pädagoge und ein enger Freund des letzten Reichskanzlers des Deutschen Kaiserreichs, Max von Baden.

Keine Kommentare