17°

Montag, 22.07.2019

|

Zeugen stoppten Frau bei Raubzug durch Bayreuth

Zuerst in Apotheke Geld gefordert - Später Geseeserin Handtasche entrissen - In Klinik eingeliefert - 19.06.2019 10:07 Uhr

Gegen 14 Uhr betrat eine 22-jährige Frau die Apotheke in der Straße „Hohenzollernring“ und forderte von den beiden anwesenden Angestellten Geld. Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, schlug sie auf die beiden Frauen ein und verletzte sie dabei leicht. Anschließend verließ sie die Apotheke ohne Beute.

Kurze Zeit später sprach die Flüchtige eine 64-jährige Geseeserin in der Casselmannstraße an. Im Verlauf des Gespräches riss die junge Frau der Geschädigten die Tasche aus der Hand und floh in Richtung der Agentur für Arbeit. Mehrere Zeugen wurden auf das Geschehen aufmerksam, verfolgten die Täterin und hielten sie bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die 64-Jährige erlitt durch den Übergriff leichte Verletzungen.

Aufgrund ihres psychischen Zustandes kam die junge Frau in ein Krankenhaus.

Das Fachkommissariat für Eigentumsdelikte der Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt und bittet um Mithilfe der Bevölkerung. Zeugen, die am Montagnachmittag im Bereich der zwei Tatorte Beobachtungen gemacht haben oder Kontakt mit der jungen Frau hatten, werden gebeten, sich mit der Kripo Bayreuth unter der Rufnummer 0921/506-0 in Verbindung zu setzen.

Hier geht es zu allen Polizeimeldungen des Tages.


  

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Bayreuth