Komplettsperrung der A9

Zur Bergung eines umgestürzten Trucks waren gleich zwei Kräne nötig

22.7.2021, 11:01 Uhr
Ein umgestürzter Sattelzug sorgte auf der A9 zwischen Bayreuth-Süd und Trockau für erhebliche Verkehrsbehinderungen.

Ein umgestürzter Sattelzug sorgte auf der A9 zwischen Bayreuth-Süd und Trockau für erhebliche Verkehrsbehinderungen. © NEWS5 / Holzheimer, NEWS5

Am frühen Donnerstagmorgen befuhr ein Sattelzug mit deutscher Zulassung die A9 in Fahrtrichtung München. Kurz nach dem Parkplatz „Sophienberg“ kam der Truck nach rechts von der Fahrbahn ab und pflügte durch den dortigen Straßengraben. Im weiteren Verlauf kippte der gesamte Sattelzug auf die Fahrerseite und blieb auf der Seite liegen.

Zur Bergung des umgestürzten Trucks mussten gleich zwei Kräne angefordert werden.

Zur Bergung des umgestürzten Trucks mussten gleich zwei Kräne angefordert werden. © NEWS5 / Holzheimer, NEWS5

Der Fahrer konnte sich mit der Hilfe von Ersthelfern aus dem Fahrzeug befreien. Er wurde mit Schnittverletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Am Sattelzug entstand ein erheblicher Sachschaden. Für die Bergungsarbeiten mussten mehrere Fahrstreifen längerfristig gesperrt werden. Weil hierzu gleich zwei große Kräne an die Unfallstelle beordert werden mussten, war ausgerechnet im Berufsverkehr ab etwa 7.30 Uhr für etwa eine Stunde sogar eine Komplettsperrung der A9 nötig.

Ersthelfer konnten den Fahrer aus seiner Kabine befreien.

Ersthelfer konnten den Fahrer aus seiner Kabine befreien. © NEWS5 / Holzheimer, NEWS5


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.