Vorfahrtsfehler

Zwei Totalschäden: Sperrung nach Unfall in Waischenfeld

18.7.2021, 19:13 Uhr
Zwei Totalschäden und sieben leicht bis mittelschwer Verletzte sind die Bilanz eines Frontalzusammenstoßes auf der Kreuzung Fischergasse/Mönchsgrund. Das Neubaugebiet Ost war dadurch für mehrere Stunden auf diesem Weg nicht erreichbar.

Zwei Totalschäden und sieben leicht bis mittelschwer Verletzte sind die Bilanz eines Frontalzusammenstoßes auf der Kreuzung Fischergasse/Mönchsgrund. Das Neubaugebiet Ost war dadurch für mehrere Stunden auf diesem Weg nicht erreichbar. © Foto: Thomas Weichert

Ein 50-jähriger Fahrer aus dem Landkreis Gütersloh hatte mit seinem VW-Van das entgegenkommende Fahrzeug einer 20-jährigen Waischenfelderin übersehen, als er in eine Parklücke auf Höhe des Waischenfelder Freibads einbiegen wollte. Dabei kam es zum Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge. Das Auto des Güterslohers war mit sechs Personen voll besetzt. Ein angeforderter ADAC-Rettungshubschrauber wurde zum Glück nicht benötigt.

An beiden Fahrzeugen kam es zum Totalschaden, den die Polizei Pegnitz auf rund 15 000 Euro schätzt. Die Feuerwehr Waischenfeld sicherte die Unfallstelle ab. Bis zur Bergung der beiden Autos musste die Fischergasse und somit die Verbindung ins Waischenfelder Neubaugebiet Ost für mehrere Stunden komplett gesperrt werden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Keine Kommentare