Dienstag, 18.02.2020

|

zum Thema

Zwei Tschechen und Rückkehrer Schwarz neu beim EVP

Sportlicher Leiter Jens Braun nutzt gute Beziehungen ins Nachbarland - 19.01.2020 11:58 Uhr

Die beiden Tschechen Jaroslav Sarsok (l.) und Tomas Pribyl (r.) sollen die Abwehr des EVP im Abstiegskampf stabilisieren. © Braun


Nach den Abgängen von Patrik Dzemla (Passau) und Benjamin Frank (Amberg) standen den Ice Dogs aufgrund von Verletzungen und Krankheit zuletzt nur noch zehn Spieler zur Verfügung. Da der Spielermarkt in der Region ausgeschöpft ist und die aktuellen Voraussetzungen sowie die sportliche Situation des EVP für Neuverpflichtungen auch nicht gerade förderlich sind, musste die sportliche Leitung reagieren und nutzte die guten Kontakte nach Tschechien. „Mir wäre auch lieber, wenn unsere Nachwuchsspieler zurückkommen oder sich Spieler aus dem Umland für Pegnitz entscheiden würden, aber was bleibt einem anderes übrig, wenn der Markt nichts hergibt. Tomas und Jaro werden uns weiterhelfen, darauf kommt es an“, so der sportliche Leiter Jens Braun weiter.

Tomas Pribyl durchlief den kompletten Nachwuchs beim Extraliga-Club aus Karlsbad. Nachdem der 20-jährige Verteidiger vergangene Saison mit Banik Sokolov in die zweithöchste tschechische Liga aufgestiegen ist, wurde er diese Saison, um Spielpraxis zu sammeln, in die dritte Liga an den HC Mostecti ausgeliehen. Durch die Kooperation beider Vereine konnte Pribyl auch für den HC Cheb auflaufen. „Tomas war bereits zum Probetraining in Pegnitz. Er ist ein junger hungriger Spieler mit viel Potenzial. Voll ausgebildet hat er beim Training einen sehr guten Eindruck hinterlassen“.

Der zweite Neuzugang ist dem EV Pegnitz noch aus der Bayernligasaison 2017/18 bekannt, als Jaroslav Sarsok für die Germering Wanderers und den ESC Dorfen auflief. Der 29-jährige gelernte Stürmer spielte die letzten Jahre als Verteidiger in seiner Heimat in Tschechien beim SHK Hodonin und bei IHK Pisek. Weitere Stationen des 197 Zentimeter großen Allrounders waren vor seinem Arrangement in Germering, Clubs in England, Polen, der Slowakei und in verschiedenen schwedischen Ligen. Der Rechtsschütze bringt somit die nötige Ruhe, Qualität und Erfahrung mit, die im Kampf um den Klassenerhalt erforderlich sind.

Tristan Schwarz kehrt in den Kader der ersten Mannschaft zurück. Nachdem sich der 24-Jährige zu Beginn der Saison für eine Auszeit entschlossen hatte, engagierte er sich diese Saison im und um den Nachwuchs des EV Pegnitz. Er machte im Sommer seinen L2-Play-Trainerschein und übernahm die U9 der Little Ice Dogs. Der Außenstürmer kam vergangene Saison aus der Regionalliga Ost von Tornado Niesky zu den Ice Dogs. Auch er trainiert seit letzten Donnerstag wieder mit der Mannschaft und stand bereits am Wochenende gegen Bayreuth im Kader der Ice Dogs. 

jb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pegnitz