Donnerstag, 09.04.2020

|

zum Thema

Zwölf Auerbacher auf der Kreistagsliste der Grünen

Bündnis 90/Die Grünen gehen mit 52 Kandidaten in die Kreistagswahl. Yvonne Rösel führt Liste an - 13.01.2020 22:00 Uhr

Die Kandidatinnen und Kandidaten von Bündnis 90/Die Grünen, die bei der Kreistagswahl antreten werden. Auch eine stattliche Anzahl an Auerbachern und Auerbacherinnen bewirbt sich um einen Sitz. © Foto: Bündnis 90/Die Grünen


"Vor Ort, in der Stadt und der Gemeinde gestalten wir unser Zusammenleben und legen Grundsteine für ein besseres Miteinander", erklärte Kreisvorsitzender Karl-Heinz Herbst zu Beginn des Abends. Unter den Gästen und Mitgliedern hieß er die Landtagsabgeordnete Anna Tomann herzlich willkommen. Bei ihrer kurzen Ansprache betonte die Oberpfälzerin dass die Grünen auf den besten Weg sind nach dem starken Zuwachs im Bayerischen Landtag nun auch mehr Gewicht in den kommunalen Gremien zu erreichen.

"Wir wollen Bayern gestalten – und dazu brauchen wir bei der Kommunalwahl 2020 noch viel mehr Grüne in den Kreis-, Stadt- und Gemeinderäten, denn wir Grüne gestalten Bayerns Städte und Gemeinden nachhaltig, gerecht und vielfältig", betonte MdL Anna Tomann.

Auch der Landratskandidat Peter Eckert aus Auerbach stellte seine Schwerpunkte vor. Neben Naturschutz, Energiewende und vernünftiges Flächenmanagement sieht er seine Herausforderung hinsichtlich der beiden Truppenübungsplätzen Hohenfels und Auerbach. Aber auch eine nachhaltige Mobilität sieht er als zentrales Thema. "Wenn ich Landrat bin, will ich dafür sorgen, dass eine Anbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von Auerbach nach Amberg möglich wird", so Eckert. Im Anschluss stellten sich die Kreistags-Kandidaten vor. Alle Bewerber sehen ihre Aufgaben bei den Themen Flächenfraß, Klimaschutz, alternative Energien, ärztliche Versorgung, neue Mobilitätskonzepte, ein besseres Zusammenleben in den Dörfern und Städten, regionale Vermarktung und ökologische Landwirtschaft.

Mit voller Unterstützung ihrer Parteikollegen führt die Spitze der Liste wieder Yvonne Rösel aus Sulzbach-Rosenberg, die ihre Partei in der letzten Periode bereits als Kreis- und Stadtratskandidatin aber auch als Kandidatin bei der Bundes- und Landtagswahl vertreten hat.

Die ersten acht Plätze verdoppelt

Bei 52 Kandidaten verdoppeln die Grünen die ersten acht Listenplätze um die Liste zu komplettieren. Fast bis zu dem letzten Platz wurde das Frauenstatut gehalten und die ungeraden Plätze mit Kandidatinnen belegt. Die Wahl verlief äußerst basisdemokratisch und einige Plätze waren heiß umkämpft.

Sie kandidieren für den Kreistag: 1. Yvonne Rösel, Sulzbach-Rosenberg; 2. Peter Eckert, Auerbach; 3. Gaby Mutzbauer, Sulzbach-Rosenberg; 6. Bernhard Krieger, Auerbach; 9. Marianne Mimler-Hofmann, Auerbach; 12. Patrick Pörschke, Auerbach; 14. Bernd Scheller, Auerbach; 15. Nicole Negi, Auerbach; 16. Stefan Lindenberger, Auerbach; 23. Felicitas Scheller, Auerbach; 33. Marion Sollfrank, Auerbach; 35. Gertrud Burger, Auerbach; 39. Sigrid Raß, Auerbach; 43. Ulrike Scheller, Auerbach.

nn nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Auerbach