Pfadfinder realisierten bei BDKJ-Aktion Barfußpfad

26.5.2019, 13:44 Uhr
Mit viel Spaß und großem Eifer waren die Pfadfinder beim Anlegen des

Mit viel Spaß und großem Eifer waren die Pfadfinder beim Anlegen des "Barfußpfades" im "NeuStadtGarten" bei der Sache, wobei gerne "Groß Klein" zur Hand ging. © Harald Munzinger

Damit erfüllte sich ein im Freiwilligenzentrum lange gehegter Wunsch. Könnte doch ein "Barfußpfad" für alle Altersgruppen den "NeuStadtGarten" auf dem östlichen Buchberg "noch attraktiver machen", wäre somit eine "super Sache". Das sollte er denn auch für die Pfadfindergruppe bei den Überlegungen sein, wie man sich in die 72-Stunden-Aktion einbringen könnte.

Mit einer groben Skizze machte man sich nach der Projektübergabe im Pfarrzentrum Bad Windsheim am Freitagvormittag ans Werk, um zunächst im nahegelegenen Wald von Stadtförster Gernot Käßer zugewiesene Bäume zu fällen. Damit hatten die Kinder und Jugendlichen, die mit großem Eifer sowie der Unterstützung mit Wissen und Kraft der erfahrenen "Alt-Pfadfinder" die Bäume aus dem Wald schafften, ideales Material für die Rahmenfassung des Pfades und seiner Felder.

Einen größeren Stamm zum Balancieren stellte Förster Käßer zur Verfügung und die Kommunalbetriebe der Stadt Neustadt lieferten von den Spaten über Pickel und Maurerkelle bis zur Bügelsäge das nötige Werkzeug. Pfadfinder Timo ebnete mit einem auf Spendenbasis besorgten Minibagger den schweren, harten Boden in einer Ecke gleich am Eingang zum "NeuStadtGarten". Die Firma Bauereiß aus Schauerheim unterstützte das Projekt mit Auffüllmaterial für die einzelnen Barfußfelder und das Neustädter Waldbad stellte am Abend getaner Arbeit den Pfadfindern die Duschen kostenfrei zur Verfügung.

Der Neustädter Jugendtreff "Lazarett", der unter der Regie von Josef Merrath die Aktion koordinierte, versorgte die Pfadfinder mit stärkender Verpflegung "und allem, was sonst noch drumherum gebraucht" wurde. Mit Josef Merrath hatte auch Pfadfinder-Urgestein Alexander Tesmer viel Freude am gelungenen Projekt, das natürlich mit großem Spaß beim Barfußlaufen über samtweiche Felder, aber auch kitzlige Steinchen und "stachlige" Fichtenzapfen seiner Bestimmung übergeben wurde. Mehr über die BDKJ-Aktion auch mit internationaler Beteiligung und ihre vielfältigen Projekte ist unter www.72stunden.de zu erfahren.

Keine Kommentare