Best-Of Mit.Menschen-Podcast

Podcast feiert Jubiläum: Spannende Gäste und emotionale Geschichten aus der Region

7.4.2022, 18:25 Uhr
Liedermacher, Trailrunner, Influencerin, TV-Koch, Biologin oder Poetry Slammer - in 49 Folgen kamen die verschiedensten Mitmenschen aus der Metropolregion Nürnberg zu Wort. 

© Stefanie Witzgall Liedermacher, Trailrunner, Influencerin, TV-Koch, Biologin oder Poetry Slammer - in 49 Folgen kamen die verschiedensten Mitmenschen aus der Metropolregion Nürnberg zu Wort. 

Das schöne am Redakteurs-Beruf bei einem Medienverlag ist, dass man die Gelegenheit bekommt, mit verschiedenen Menschen über verschiedene Themen zu sprechen.

Diese Gespräche im Nachgang auf 80, 100 oder 120 Zeilen zu verkürzen, ist dann die weitaus schwierigere Aufgabe. Aus diesem Grund startete im September 2020 der Podcast Mit.Menschen. Der Name verrät, worum es geht. Um Menschen aus der Metropolregion Nürnberg, über ihre Lebensgeschichten, ihren Humor, ihre Stärken, ihre Schwächen, ihre Prominenz oder den Grund, warum sie viel mehr Menschen kennen sollten.

Knapp eineinhalb Jahre später feiert der Podcast die 50. Folge mit einer Sonderausgabe. Thomas Correll, Redakteur im Ressort Leben und Isabella Fischer, zuständig für Wissenschaft und Hochschulthemen, sprechen über die bisherigen 49 Gäste und über die lustigsten, emotionalsten und auch peinlichsten Momente.

Zwei Podcast-Folgen, die Isabella Fischer besonders in Erinnerung geblieben sind, waren die Gespräche mit den Holocaust-Überlebenden Charlotte Knobloch, der Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München Oberbayern und Abba Naor, der in Schwabach und Nürnberg als Zeitzeuge Schulklassen besucht. Bei Fischer hat insbesondere das Gespräch mit Naor bleibende Spuren hinterlassen - in Form eines Tattoos. Im Jubiläumspodcast erzählt sie, wie es dazu kam.

Correll berichtet von dem Moment, als der Roma-Aktivist Gianni Jovanovic seiner verstorbenen Nürnberger Lehrerin unter Tränen sagte, wie wichtig sie für sein Leben war - ein emotionaler Moment, der in Erinnerung bleibt.

Die Bandbreite von Mit.Menschen ist endlos: Liedermacher, Trailrunner, Influencerin, TV-Koch, Biologin, Poetry Slammer - in 49 Folgen kamen Menschen aus allen beruflichen Richtungen zu Wort. Auch Corona war - notgedrungen - Thema. Zu den erfolgreichsten Podcasts gehören die zwei Folgen mit Prof. Joachim Ficker, Leiter der Klinik für Pneumologie am Klinikum Nürnberg, der über die Arbeit an der Corona-Front auf den Intensivstationen sprach und deutliche Worte für Fehler der Politik fand.

Ein Gast, von dem man in Zukunft sicher noch einiges hören wird, ist Mecnun Giasar. Der 29-jährige Fürther hat sich national wie international einen Namen als Choreograph und Art-Director gemacht. Er arbeitete bereits mit deutschen Rap-Größen wie Bausa, Apache 207 und Shirin David zusammen. Mit Letzterer tanzte er gemeinsam in ihrem Video zum Song "Lieben wir", das auf Youtube über 10 Millionen Streams erzielt hat.

Momentan pendelt Giasar zwischen Fürth und den USA und bereitet sich mit der spanischen Pop-Sängerin Rosalía auf ihre anstehende Welttournee vor. Auch von Schauspieler Rauand Taleb gibt es Neuigkeiten. Bekannt wurde der Nürnberger in seiner Rolle als "Zeki" in der erfolgreichen Serie "4 Blocks", 2020 bekam er dafür den Deutschen Schauspielpreis. Ab Ende Mai ist er in der Netflix-Komödie "Rumspringa" zu sehen, in der ein junger Amerikaner, Mitglied der amerikanischen Religionsgemeinschaft der Amischen, nach Berlin flüchtet.

49 Folgen haben gezeigt, wie vielfältig Nürnberg und die Region ist - die Liste der spannenden Mitmenschen ist noch lange nicht zu Ende.


Info: Alle Podcast-Folgen finden Sie unter www.nordbayern.de/mitmenschen und auf allen bekannten Podcast-Plattformen.

Keine Kommentare