13°

Samstag, 11.07.2020

|

zum Thema

Podcast "Unter Quarantäne": Wie funktioniert Kirche in Corona-Zeiten?

Pfarrerin über kontaktlose Gottesdienste und ethische Herausforderungen - 27.03.2020 19:40 Uhr

Stefanie Schardien ist Pfarrerin in der Gemeinde St. Michael in Fürth © privat


Podcast "Unter Quarantäne" - Folge 10: Wie funktioniert Kirche in Corona-Zeiten?

Kirche lebt vom engen Kontakt zu den Menschen, Pfarrerin Stefanie Schardien (Gemeinde St. Michael in Fürth) kann das in Corona-Zeiten wie ihre anderen Kolleginnen und Kollegen nicht leisten. Wie sie im Moment ihrem Beruf nachgehen kann, erzählt sie Redakteurin Franziska Holzschuh. Und auch, vor welch ethische Dilemmata Corona uns stellen kann.

Kristina Kette ist eine ausgebildete CrossFit-Trainerin. Und, nein, das bedeutet nicht, dass sie in diesem dreiviertelstündigen Podcast nur herumbrüllen wird. Ganz im Gegenteil. Coach Kette kann sich in viele Homeoffice-Sportler hineinversetzen - denn genau diese Aufgabe hat Sportredakteur Sebastian Böhm ihr in der neunten Folge gestellt.

Am Donnerstag wurde die größte und beliebteste Triathlon-Veranstaltung der Welt abgesagt. Am Tag davor haben wir noch mit dem Spitzenläufer Sebastian Reinwand und dem Weltklasse-Triathleten Andreas Dreitz, der den Challenge Roth 2019 gewonnen hatte, über Leistungssport in diesen Tagen gesprochen.

Super Sommer Sause - so heißt eine der vielen Großveranstaltungen, die Werk :b veranstaltet. Der Sommer wird auch 2020 stattfinden, aber was es mit der Sause hat und wie sich das Corona-Virus auf seine Event-Agentur auswirkt, das haben wir in Folge sieben Geschäftsführer Christopher Dietz gefragt.

"Unkraud vergehd ned", so lautet die erste CD des fränkischen Liedermachers Wolfgang Buck. Als hätte er es vor 18 Jahren bereits gewusst. Und was auf italienischen Balkonen gut ist, kann bei "Unter Quarantäne" nur noch besser sein: Am Ende der sechsten Folge wird gesungen.

Um das Internet nicht zu überlasten, hat Netflix die Qualität seines Streaming-Angebots um 25 Prozent reduziert. Wer sich von Sofa die Zeit trotzdem mit höchster Qualität vertreiben will, der sollte sich die fünfte Folge unseres Pandemie-Podcasts nicht entgehen lassen. Azeglio Elia Hupfer und Sebastian sprechen über "Fleabag", "Please like me" und zwei Dutzend weitere Serien (auf Netflix, Amazon Prime, Joy, Sky und Youtube).

Die Schulen sind geschlossen, die Kitas, selbst die Spielplätze: Das Coronavirus überlässt Familien sich wieder selbst. Was tun, wenn man soziale Kontakte meiden soll? Was spielt man, wie geht man in der selbstauferlegten Isolation miteinander um? Diese Fragen wurden in unserer vierten Folge beantwortet.

In der dritten Folge unseres neuen Podcasts sprach ein Mann, der sich mit dem Coronavirus infiziert hat. Es ging außerdem auch um die Rolle der Medien im Umgang mit dem Coronavirus.

In Folge zwei las NN-Gesellschaftsredakteurin Anette Röckl aus ihrer Kolumne "Hallo Nürnberg" vor. Um den Podcast zu hören, klicken Sie hier.

In der ersten Folge von "Unter Quarantäne" hat Armin Jelenik, stellvertretender Chefredakteur der Nürnberger Nachrichten, von seiner häuslichen Isolation berichtet. Klicken Sie auf diesen Link, um zur Folge zu gelangen.

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg, Fürth