Schmuggel in Regionalbahn

Aus Rucksack befreit: Polizei rettet Hasenbabys in Franken

13.10.2021, 15:19 Uhr
Sie finden nun ein neues Zuhause: Sechs Hasenbabys wurden in Würzburg aus einem Rucksack befreit.

Sie finden nun ein neues Zuhause: Sechs Hasenbabys wurden in Würzburg aus einem Rucksack befreit. © Bundespolizei

Am Dienstagmittag hatte die tierische Rettungsaktion in der Residenzstadt Erfolg. Die Polizei kontrollierte in einem aus Frankfurt kommenden Zug den Rucksack eines 33-Jährigen - und fand in diesem die erst wenige Wochen alten Hasenbabys. Kaum aus ihrem Gefängnis befreit, wurden diese von den Beamten dem Würzburger Veterinäramt übergeben. Nicht allerdings, bevor die Bundespolizei ein Foto der flauschigen Langohren, die nun in Unterfranken eine neue Heimat finden, übermittelt hatte. Den 33-jährigen Hasen-Schmuggler erwartet jetzt eine Anzeige nach dem Tierschutzgesetz.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.