Redaktions-Tipps: Die schönsten Biergärten in der Region

14.5.2020, 19:08 Uhr
Baumhaus in Rennhofen
1 / 27
Rennhofen: Biergarten Baumhaus

Das idyllisch gelegene Baumhaus in Rennhofen zwischen Neustadt/Aisch und Emskirchen landete in den vergangenen Biergarten-Votings auf nordbayern.de immer auf den vorderen Plätzen. Durch das naturbelassene, familiäre Ambiente fühlen sich dort alle Altersgruppen wohl. Auf der Karte stehen neben groben Bratwürsten auch Pizza zum Selbstbelegen. Hin und wieder gibt es frisches Krustenbrot aus dem Holzbackofen. // Rennhofen 23, 91448 Emskirchen © Karin Strauß

Waldgaststätte Felsenkeller
2 / 27
Fürth: Waldgaststätte Grüner Felsenkeller

Im Wald-Biergarten Grüner Felsenkeller herrscht Ruhe vom Motorenlärm der Stadt. Die Fürther Comödie hat hier das Zepter in der Hand und betreiben die Oase. Geöffnet ist der Biergarten nur am Wochenende. // Sperberstraße 199, 90768 Fürth © Thomas Scherer

Spezial-Keller Bamberg
3 / 27
Bamberg: Biergarten Spezial-Keller

Der Spezial-Keller bietet die schönste Aussicht auf das Weltkulturerbe Bamberg. Der gemeisterte Aufstieg rechtfertigt bereits das erste Seidla Bier. Neben dem klassischen Spezial Rauchbier wird auch ein Ungespundetes serviert, ein helles, nicht rauchiges Lagerbier. // Sternwartstraße 8, 96049 Bamberg © GuideMedia

Krakauer Turm
4 / 27
Nürnberg: Biergarten Krakauer Turm

Auf der Stadtmauer gelegen erfrischen im Kopernikus-Biergarten im Krakauer Haus gleich mehrere Sorten fränkisches Landbier jede noch so trockene Kehle. Neben fränkischen Spezialitäten findet man hier auch polnische auf der Speisekarte. Das liegt daran, dass die Städte Nürnberg und Krakau eine langjährige Städtepartnerschaft verbindet. So lädt auch ein kleiner Drache, das Wahrzeichen Krakaus, zum Studium der Speisekarte ein. // Hintere Insel Schütt 34, 90403 Nürnberg © Anita Metter

Entlas-Keller
5 / 27
Erlangen: Entlas-Keller

Der Entla's Keller ist fester Bestandteil auf dem Erlanger Berg und nicht nur während der Kirchweih ein beliebtes Ausflugsziel. Holzbänke und -tische bieten jede Menge Platz, aufgetischt wird herzhaft-fränkisches Essen, Gäste dürfen sich ihre Brotzeit aber auch selbst mitbringen. Und das Bier gibt's natürlich aus dem Steinkrug. // An den Kellern 5-7, 91054 Erlangen © Harald Sippel

Waldgaststätte Araunerskeller
6 / 27
Weißenburg: Waldgaststätte Araunerskeller

Den altehrwürdigen Araunerskeller östlich von Weißenburg gibt es bereits seit 1775. Zahlreiche Bäume spenden Besuchern Schatten, an den Bänken und Tischen ist Platz für etwa 300 Gäste. Es gibt eine kleine Karte mit warmen Gerichten und täglich wechselnde Spezialitäten wie Schlachtschüssel oder Spareribs. // An den Sommerkellern 62, 91781 Weißenburg © www.bier.by

atzelsberger
7 / 27
Marloffstein: Biergarten Atzelsberger

Der große, am Hang gelegene Biergarten Atzelsberger nördlich von Erlangen lädt seine Gäste mit einem schönen Blick über die fränkische Schweiz zur Einkehr ein. // Atzelsberger 4, 91080 Marloffstein © Harald Sippel

Schöner geht’s nicht: Blick in den Biergarten
8 / 27
Nürnberg: Biergarten Hummelsteiner Park

Viel Sonne, ein Spielplatz für die Kinder und ein bunt gemischtes Publikum machen den Biergarten Hummelsteiner Park in der Nürnberger Südstadt zu einem beliebten Treffpunkt. Hier gibt es vom Hellen über die Berliner Weisse viele verschiedene Getränke - es gilt allerdings: Selbstbedienung. // Hummelstein 46, 90461 Nürnberg © Günter Distler

Biergarten
9 / 27
Ornbach/Gern: Biergarten An der Insel

Südwestlich von Ansbach findet man die kleine Biergarten-Oase "An der Insel". Das Areal ist groß, für die Kinder gibt es genug Platz zum Spielen. Ein kleiner Strand am Altmühlzuleiter lädt bei heißen Temperaturen zum Abkühlen ein. Strandkörbe, Liegestühle und Beach-Flair sorgen dort für Urlaubsfeeling. Entspannung ist in diesem Biergarten auf jeden Fall garantiert.// Am Anger 2, 91737 Ornbau © Wolfgang Dressler

Wiesent Biergarten Ebermannstadt
10 / 27
Ebermannstadt: Wiesent Biergarten

Direkt an der Wiesent liegt malerisch schön der gleichnamige Wiesent-Garten. Im Garten findet man Sonnen- und Schattenplätze. Der Biergarten liegt am Rad- und Wanderweg Richtung Forchheim. // Am Kirchenwehr 10, 91320 Ebermannstadt © Wiesent-Garten

Nuernberg , 03.05.2018..Ressort: Lokales Fotografie: Stefan Hippel..Aufgetischt im Engel , Biergarten..
11 / 27
Nürnberg: Biergarten der Gaststätte Engel

Das Gasthaus Engel ist fester Bestandteil im Nürnberger Stadtteil Schoppershof. Innen wie außen lädt das Restaurant und Biergarten zum Verweilen ein. Neben frischen Schäufele, das es mittwochs gibt, werden auch Vegetarier und Veganer im Engel glücklich. // Schoppershofstraße 53, 90489 Nürnberg © Stefan Hippel

Obstgärtla, Fürth - Burgfarrnbach
12 / 27
Burgfarrnbach: Biergarten Obstgärtla

Das Obstgärtla in Burgfarrnbach zählt mit 650 Plätzen zu den größten in der Fürther Umgebung. Die Gäste sitzen unter herrlichen alten Obstbäumen, die Kinder können sich auf einem Spielplatz austoben. Wenn es kühler wird, ist man im beheizten "Hopfenhäusle" gut aufgehoben. Der Hunger wird mit fränkischen oder bayerischen Gerichten gestillt, aber auch leichteres ist auf der Karte zu finden. // Breiter Steig 6, 90768 Fürth © Matthias Glaser

Felsenkeller / Kellerwald in Forchheim..Ressort: Lokales Forchheim..Foto: Forchheim, 06.05.2013, Anestis Aslanidis........
13 / 27
Forchheim: Biergärten im Kellerwald

Die Biergärten im Kellerwald öffnen bald wieder ihre Pforten für ihre Gäste. Ab Montag haben folgende Keller geöffnet: Glockenkeller, Schindler-Keller, Hebendanz-Keller, Greifs Keller und Neder-Keller. Ab Dienstag dann noch der Eichhorn-Keller, ab Mittwoch auch der Winterbauer-Keller. // 91301 Forchheim © Anestis Aslanidis

Brauhaus am Kreuzberg
14 / 27
Hallerndorf: Brauhaus am Kreuzberg

Im Brauhaus am Kreuzberg wird vor allem für den eigenen Bierkeller gebraut, und das in ungeahnter Sortenvielfalt: Vom Sommergold bis zum Wintertraum, vom Schlotfegerla über das Whiskeybier und den Kreuzbergator bis zum "Sündenbock" lässt hier der Brauer seiner Kreativität gerne freien Lauf. Die zum Brauhaus gehörende Brennerei gilt als eine der besten Deutschlands. // Kreuzberg 1, 91352 Hallerndorf © Brauhaus am Kreuzberg

Schmausenkeller
15 / 27
Reundorf bei Bamberg: Schmausenkeller

Der Schmausenkeller war vor einigen Jahren noch ein Geheimtipp, inzwischen hat er sich zu einem beliebten Ausflugsziel gemausert. Mittlerweile liegt an der wunderschön gelegenen Lichtung hinter Reundorf im Landkreis Bamberg auch ein großes Gasthaus – samt Abenteuerspielplatz und fernab des Verkehrs. Das ausgeschenkte Kellerbier lagert hier übrigens noch in den historischen Felsenkellern, direkt unter den Gesäßen der Besucher – "auf" den Keller gehen kann man hier wörtlich nehmen. // Am Bahnhof 13, 96158 Frensdorf © Schmausenkeller

Silberne Kanne
16 / 27
Nürnberg: Silberne Kanne

Die Silberne Kanne in Nürnberg bringt echtes Biergarten-Feeling in die Südstadt. Das Gasthaus lockt mit einer feinen fränkischen Küche, fränkischen, süffigen Bieren und gutem Wein. Unweit vom Bahnhof gelegen lädt die Silberne Kanne in ihren großen, gemütlichen Biergarten mit alten Kastanienbäumen ein. // Breitscheidstraße 15, 90459 Nürnberg © Maria Segat

Die Pflugsmühle
17 / 27
Abenberg: Die Pflugsmühle

Der Biergarten Pflugsmühle bei Abenberg bietet allerlei Leckereien. Von Fränkische Brotzeiten, einer kleinen Karte mit warmen Gerichten bis hin zum selbst gebackenen Brot und dem Braten aus den Brotbackofen - hier sind Genießer richtig. // Pflugsmühle 1b, 91183 Abenberg © www.bier.by

Wettelsheimer Keller in Treuchtlingen.
18 / 27
Treuchtlingen: Wettelsheimer Keller

Deftige Speisen und kühles Bier zu günstigen Preisen bietet der Wettelsheimer Keller bei Treuchtlingen. Bei schönem Wetter sind die 1200 Sitzplätze auf drei Terrassen gut gefüllt, schließlich sind das Seenland, die Fossa Carolina und Solnhofen mit seinem Steinbruch und dem Fossilien-Museum nicht weit. Biergarten öffnet am Mittwoch, den 20. Mai von 11 bis 20 Uhr seine Pforten. // Treuchtlinger Straße 26, 91757 Treuchtlingen © Patrick Shaw

LOKALES Foto: Eduard Weigert Datum: 27.5.15..Aufgetischt Gasthaus Heidekrug
19 / 27
Nürnberg: Gasthaus Heidekrug

Im gemütlichen Gasthaus und Biergarten Heidekrug kann man in Zerzabelshof in ruhiger Lage mitten in der Großstadt entspannen. Es gibt ein großes Sortiment an Frankenweinen und Bieren, gepaart mit fränkischen Gerichten und eine täglich wechselnde Tageskarte. Nicht nur nach Feierabend ein guter Tipp. // Waldluststraße 67, 90480 Nürnberg © Eduard Weigert

Kellerberg Voggendorf
20 / 27
Uehlfeld-Voggendorf: Kellerberg

Der Voggendorfer Felsenkeller ist noch ein wahrer Geheimtipp. Das Bier kommt direkt von der Brauerei Prechtl aus den Höhlen unter dem Berg aus dem Zapfhahn. Gemeisam mit einer deftigen Brotzeit lädt der Biergarten zu geselligen Stunden ein. // Voggendorf 23, 91486 Uehlfeld © www.bier.by

Die Gaststätte zum Weiherhof in Zirndorf bietet eine bayerische Speisekarte. Außerdem gibt es eine extra Schnitzel- und Karpfenkarte, damit jeder Gast auf seine Kosten kommt. // Weiherhofer Hauptsraße 25a
21 / 27

© pixabay

Gasthof zur Einkehr
22 / 27
Erlangen-Büchenbach: Gasthof Güthlein

Seit 1971 wird der Gasthaus Güthlein als Familienunternehmen von Heinz & Marga Güthlein geführt. Vater und Sohn stellen in der hauseigenen Metzgerei allerhand Fleisch- und Wurstwaren her. Mutter und Tochter leiten mit viel Herzblut die Geschicke im Gasthof und Hotel. // Dorfstraße 14, 91056 Erlangen - Büchenbach © www.bier.by

Der Bierkeller des Landgasthof Landbrauerei Geyer in  Oberreichenbach.
23 / 27
Oberreichenbach: Geyer Felsenkeller

Das Bier der Brauerei Geyer im Felsenkeller in Oberreichenbach wird seit Jahrhunderten am alten Felsenkeller eingelagert. Im Sommer ist der urige Biergarten auf dem Keller von Mai bis September geöffnet. Kenner und Liebhaber des fränkischen Bieres sind hier richtig. // Tanzenhaider Weg 6, 91097 Oberreichenbach © Landgasthof Geyer

24 / 27
Burgthann: Gasthaus zum Ludwigskanal

Das Gasthaus zum Ludwigskanal bewirtet seit 1998 seine Gäste mit traditionell fränkischer Küche. Das Haus lädt bei kalten Temperaturen mit behaglichem Ambiente zum gemütlichen Verweilen ein. In den Sommermonaten ist der Biergarten ein beliebter Ort, um die Natur des Ludwigskanals, mit einem kühlen Getränk, zu genießen. Direkt am Haus befindet sich die Anlegestelle für das Treidelschiff Elfriede. Von Mai bis September wird die Elfriede jeden ersten Sonntag im Monat, traditionell von Pferden, die 1,2 Kilometer lange Strecke Schwarzenbach bis zum Dörlbacher Einschnitt gezogen. // Dammweg 8 (Anlegestelle des Treidelschiffes), 90559 Burgthann - Schwarzenbach

Der Hof als auch der Hofweiher bieten ideale Möglichkeiten für Feierlichkeiten.
25 / 27
Erlangen: Die Fischerei Oberle

Die Fischerei Oberle liegt im äußersten Westen Erlangens im Stadtteil Kosbach am Rande des Aischgrunds. Seit 360 Jahren ist der Hof in Familienbesitz und genau so lange betreibt die Familie schon die Teichwirtschaft. Mitte der 1990er Jahre reifte dort die Idee, die aufgezogenen Speisefische in einem eigenen Restaurant gastronomisch anzubieten. Noch dazu kommt das Bier aus der eigenen Hausbrauerei. // Am Deckersweiher 24, 91056 Erlangen-Kosbach © Christian Bayer

Auf dem Gipfel des Moritzbergs befindet sich der Berggasthof. In einem 400 Jahre alten Gemäuer bietet werden Speisen nach alten Rezepten mit natürlichen Zutaten aus der Region angeboten. // Moritzberg 1, Röthenbach
26 / 27
Röthenbach: Berggasthof Moritzberg

Auf dem Gipfel des Moritzbergs befindet sich der Berggasthof. In einem 400 Jahre alten Gemäuer bietet werden Speisen nach alten Rezepten mit natürlichen Zutaten aus der Region angeboten. // Moritzberg 1, Röthenbach © pixabay

Hämmerla Hopfen-Biergarten, Georgensgmünd
27 / 27
Georgensgmünd: Hämmerla Hopfen-Biergarten

Im grünen Steinbachtal nahe Georgensgmünd liegt der "Hämmerla" Hopfenbiergarten. Leckere Burger, herzhafte Fränkische Gerichte und kühle Getränke erwarten Sie. //  Hämmerleinsmühle 1, 91166 Georgensgmünd © Susanne Bischofsberger