13°

Dienstag, 26.05.2020

|

Ribs und Panzer: US-Armee feiert in Grafenwöhr Volksfest

Soldaten präsentieren mitten in Oberpfalz den "American Way of Life" - 02.08.2015 18:21 Uhr

Stilecht nur in Carmouflage: Tausende strömten zum Deutsch-Amerikanischen Volksfest nach Grafenwöhr. © Peter Ehler


"Das Oktoberfest in München mag größer sein, mit unserem Konzept kann die Wiesn aber nicht mithalten", sagt Cheforganisator Peter Renner. Denn traditionell gibt es Rock- und Countrykonzerte – diesmal mit Craig Morgan aus Nashville und Rubix Kube aus New York City. Packend auch die Hochseilshow der weltbekannten Geschwister Weisheit.

Zum 57. Mal hatten die US-Armee Garnison Grafenwöhr und der Deutsch-Amerikanische Gemeinsame Ausschuss Grafenwöhr (DAGA)  auf den Truppenübungsplatz eingeladen. Seit Jahrzehnten ist das Deutsch-Amerikanische Volksfest Grafenwöhr in der Oberpfalz ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt, um den "American Way of Life" zu zelebrieren und die Verbundenheit von Deutschen und Amerikanern zu zeigen.

Bilderstrecke zum Thema

"American Way of Life": Volksfest der US-Armee in Grafenwöhr

Die US-Armee in Grafenwöhr ist stolz auf ihr Volksfest: Jedes Jahr strömen 100.000 Besucher zu dem dreitägigen Spektakel in der Oberpfalz. Dort ist man um keinen Vergleich verlegen: "Das Oktoberfest in München mag größer sein, mit unserem Konzept kann die Wiesn aber nicht mithalten", sagen die Verantwortlichen. Wir haben die Bilder.


Der Erlös wird traditionell ausschließlich für gute Zwecke ausgegeben, wie zum Beispiel für den Jugend- und Studentenaustausch zwischen Deutschland und Amerika, für karitative Einrichtungen, Schulen, Kindergärten, Kinderspielplätze, Seniorenheime und für bedürftige Personen in der nördlichen Oberpfalz.

Auch die Bundeswehr zeigt, was sie hat

Auf dem Festplatz im Camp Kasserine erwartete die Gäste eine großer Vergnügungspark mit vielen Fahrgeschäften und über 100 Ständen mit Souvenir- und Geschenkartikeln sowie ein internationales Angebot an Speisen, wie amerikanischer Eiscreme, Hamburger, Cheeseburger, Barbeque Ribs, Tacos, Nachos, Chili, Corn-on-the-Cob, Barbeque Chicken, Hot Dogs, und Steaks bis zu Baked Potatoes, Gyros, Räucherfisch, Hähnchen, Schwein vom Grill und Egg Rolls, das neben den heimischen Vereinen auch die Organisationen und Verbände der US-Einheiten servierten.

Die Bundeswehr und die US-Armee hatten gemeinsam eine große Waffen- und Geräteschau. Die Bundeswehr zeigte verschiedene Panzer, wie den “Leopard”, "Marder" und "Luchs", sowie einen Panzerabwehrhubschrauber und eine Panzerhaubitze.

Traditionell sind beim Volksfest die Konzerte frei. Diesmal stand mit Craig Morgan ein Countrystar aus Nashville auf der Bühne, der mit  seinem Nummer1 Hit "That's What I Love About Sundays" und Songs aus dem neuen Album seine Fans begeisterte. Für seine Auftritte vor den in Deutschland stationierten US-Soldaten hatte er seine sieben-köpfige Original-Band mitgebracht.  Anschließend machte die Band Rubix Kube aus New York City  mit Hits der 80er Jahre Party auf der großen Bühne.

Atemberaubend waren die Shows der Hoseiltartisten Geschwister Weisheit. Die Artistentruppe aus Thüringen – ausgezeichnet mit dem Ehrenpreis bei Zirkusfestival von Monte Carlo  - "tanzte" auf der dünnen Stahltrosse und zeigte spät am Abend eine kühne Motorradshow.

Peter Ehler

14

14 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Region