Montag, 18.11.2019

|

16 Tonnen und reichlich Zugkraft für die Feuerwehr Spalt

Der neue Gerätewagen ersetzt ein Fahrzeug aus dem Jahre 1978 - 18.10.2019 10:03 Uhr

Die Freiwillige Feuerwehr Spalt freut sich über ein neues Einsatzfahrzeug. Das Fahrzeug vom Typ Gerätewagen Logistik 2 konnte am 2. Oktober während einer kleinen Feier an die Feuerwehr übergeben werden. © Foto: FFW Spalt


Es ersetzt ein Fahrzeug aus dem Jahr 1978. Der Anschaffungspreis betrug 253.000 Euro. 70.000 Euro Zuwendung gab es vom Freistaat Bayern. Somit verblieb für die Stadt Spalt ein Eigenanteil von 183 000 Euro. Im Beisein von Bürgermeister Udo Weingart, dem Stadtrat und Kreisbrandinspektor Roland Ritthammer erhielt das Fahrzeug von Stadtpfarrer Mederer seinen kirchlichen Segen.

Flexible Beladung

Das Fahrzeug wurde von der Firma BTG in Görlitz auf einem 16-Tonnen-Fahrgestell von MAN aufgebaut und verfügt über die Normbeladung hinaus über eine Seilwinde mit 50 Kilonewton Zugkraft von der Firma Rotzler. Eine der Hauptaufgaben des Fahrzeugs wird das schnelle Verlegen einer Löschwasserförderleitung sein. Dazu verfügt das Fahrzeug über 2000 Meter B-Schlauch in vier Rollcontainern mit den zugehörigen Armaturen sowie zwei Tragkraftspritzen.

Das Konzept der flexiblen Beladung mittels Rollcontainer ermöglicht es auch, das Fahrzeug auf andere Einsatzlagen, wie etwa Unwetter oder Hochwasser anzupassen. Mit seinem breiten Einsatzspektrum stellt das Fahrzeug ein erhebliche Verbesserung für die Feuerwehr Spalt und somit für den Schutz der Bürger dar. Der neue Gerätewagen Logistik kann nach dem Aufstellen des Kirchweihbaumes am Samstag, 19. Oktober, am Festplatz öffentlich besichtigt werden.

rhv E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Spalt