Abgeklärt in die Weltspitze aufgestiegen

13.9.2010, 23:00 Uhr
Tadellos präsentierte Bianca Zint in Gemünden ihr Programm und darf sich nun zur Weltspitze zählen. In der internationalen Wertung wurde sie Sechste.

Tadellos präsentierte Bianca Zint in Gemünden ihr Programm und darf sich nun zur Weltspitze zählen. In der internationalen Wertung wurde sie Sechste.

Die ersten Wettkämpfe brachten zwar noch keine Entscheidungen, konnten aber wie fast jedes Jahr mit einigen Überraschungen aufwarten. So gab es gleich drei neue Weltrekorde im Zweier-Kunstradfahren in der offenen Klasse sowie bei den Frauen und im Einer-Kunstradfahren der Frauen.

Im Rahmen der Wettbewerbsserie wird die Weltmeisterschaftsqualifikation ausgetragen und auf Grund der Ergebnisse auch die Nationalmannschaft im A- und B-Kader zusammengestellt, so dass die Serie einer Bundesliga der Kunstradfahrer gleichkommt. Beim Auftakt in Gemünden waren alle Weltmeister und deutschen Meister am Start. Der Wettkampf stellte für Bianca Zint eine besondere Herausforderung dar, war sie doch im vergangenen Jahr unter den Top Ten gelandet. In diesem Jahr hat sie ihr Programm weiter ausgefeilt und konnte trotz eines etwas nervösen Starts im Wettkampf zu Ruhe und Ausgeglichenheit finden und ihr Programm tadellos dem Publikum vorführen. Am Ende wurde diese Leistung mit dem sechsten Platz international und dem fünften Rang der deutschen Fahrerinnen belohnt.

Für „Deutsche“ qualifiziert

Damit schaffte sie in den Sprung in den engen Kreis der absoluten Top-Fahrerinnen, die sich schon bei der ersten Möglichkeit zur Deutschen Meisterschaft qualifizieren konnten. Die anderen müssen hierfür noch einen weiteren Wettbewerb bestreiten.

Für ihren Bruder Daniel, der gerade aus der Juniorenklasse aufgestiegen ist, war der Auftritt etwas Besonderes. Hatte er sich vor drei Jahren noch Autogramme der Kunstradstars geholt, standen sie ihm nun zum Wettbewerb gegenüber. Aber er konnte sich dennoch auf sich selbst konzentrieren und so mit einem befriedigenden Ergebnis Platz elf für sich verbuchen.