12°

Donnerstag, 04.03.2021

|

Allersberger Talent auf der großen DSDS-Bühne

Die 22-jährige Laura Minner aus Allersberg ist bei "Deutschland sucht den Superstar" - 04.02.2021 16:28 Uhr

Laura Minner aus Allersberg ist am Samstagabend eine der singenden Protagonistinnen vor der DSDS-Jury. Mit „I can’t make you love me“, einem Song von Bonnie Raitt, will sie das Team um Oberjuror Dieter Bohlen, überzeugen.

04.02.2021 © Foto: RTL


Am Samstagabend ist Laura Minner mit ihren sechs WG-Mitbewohnern eine von gut drei Millionen Zuschauern, die gebannt vor dem Bildschirm sitzen und dabei zusehen, wie Dieter Bohlen und Co. ambitionierte Sängerinnen und Sänger vor laufender Kamera beurteilen. Oder auch verurteilen.

Mit einem Unterschied: Laura Minner wird sich selbst im Fernsehen sehen – auf eben genau der Casting-Bühne, auf der sie selbst vor Wochen stand. Als Kandidatin der neuesten "Deutschland sucht den Superstar"-Staffel (DSDS).

Singen schon immer eine Leidenschaft

Noch immer klingt die 22-Jährige ein bisschen ungläubig, wenn sie an die Aufzeichnung der Sendung denkt, die mittlerweile gut vier Monate her ist. Denn, dass sie tatsächlich mal vor Pop-Titan Bohlen stehen und singen wird – "wenn mir das jemand vor einem Jahr gesagt hätte, hätte ich nur gemeint: Du spinnst ja", gibt die mit 1,84 Meter "herausragende" DSDS-Kandidatin unumwunden zu.

Dabei gehört das Singen schon seit Jahren zu ihrer großen Leidenschaft. Im Chor und in der Schulband des Hilpoltsteiner Gymnasiums entdeckte sie ihre Liebe zum Singen. "Auch wenn mich meine Eltern und Großeltern darin immer unterstützt haben, habe ich doch aufgepasst, wo und wann ich singe. Ich wollte ja niemanden nerven."

Samtweiche Stimmfarbe

Tat sie nicht. Vielmehr fing sie an, in ihrer Freizeit in einer Band zu singen, trat auf Hochzeiten auf, verdiente sich damit einen Teil ihres Studiums in Sonderpädagogik. Und: Sie begann live auf Instagram zu performen. Vor allem Pop, Soul und R&B. "Das passt am besten zu meiner Stimmfarbe."

Bilderstrecke zum Thema

Fitness, Glück und Mode: Das sind die InfluencerInnen der Region

Köln ist die Influencer-Hauptstadt Deutschlands. Allerdings gibt es auch in und aus der ganzen Region erfolgreiche Social-Media-Profis, die eine große Gefolgschaft im Internet verbuchen können. Wir stellen sie hier vor - die Internet-Stars der Region!


Der Ansicht waren dann wohl auch solche, die mehr Ahnung vom singenden Showgeschäft haben als Laura Minner. Denn irgendwann Anfang vergangenen Jahres erreichte die junge Frau über Instagram eine Nachricht von einem RTL-Talentscout, der nach ihrer Telefonnummer fragte. Fake oder nicht – "das hab‘ ich mich natürlich gefragt. Aber ich hab‘ mich dann in meiner Community umgehört und erfahren, dass DSDS tatsächlich über solche Wege Kandidaten ausfindig macht. Und dann hab‘ ich mir gedacht: Was kann ich schon verlieren und mich gemeldet."

Trendscout an der Strippe

Nachricht und Trendscout waren tatsächlich kein Fake, sondern Fakt. Gespräche mit der DSDS-Produktionsfirma folgten, dann die gemeinsame Songauswahl. Morgen Abend also ist sie dann schon auf der Bopparder-Schiffsbühne vor der "richtigen" DSDS-Jury zu sehen. Mit Schuhen, "die ich jetzt nicht mehr anziehen würde. Damals aber fand ich die echt passend", gibt Laura Minner gut gelaunt zu im Rückblick auf die Aufzeichnung im September. Und ebenso spontan fällt ihr was zu Dieter Bohlen, dem polarisierenden Chef-Juror, ein. "Von ihm und allen anderen bin ich wirklich mit Respekt behandelt worden."


DSDS: Erlangerin Anna Klenz ist mit Triangel-Nummer eine Runde weiter


Wie und was RTL nun tatsächlich am Samstag, 20.15 Uhr, von ihr sendet, weiß sie genauso wenig wie ihre WG, mit der sie morgen vor dem Fernseher sitzen wird. "Ganz schön spannend" findet sie das selbst. Spannend bleibt auch, ob Laura weiterkommt. Sie selbst darf es nicht verraten. Nur so viel: "Vom Singen mal leben zu können - das wär‘ ein Traum." Und was ihr Casting angeht: "Da konnte ich mit mir zufrieden sein ...".

CLAUDIA WEINIG

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Allersberg, Allersberg, Gunzenhausen