Samstag, 23.01.2021

|

Auto wird in Roth von Regionalzug erfasst

Fahrer kam glimpflich davon - Eine weitere Person verletzt - 12.01.2021 15:29 Uhr

Totelschaden nach der Kollision mit dem Zug.

12.01.2021 © Foto: Paul Götz


Der 19-Jährige hatte gerade den Parkplatz am Festplatz verlassen und anscheinend das Lichtsignal übersehen, das den nahenden Zug signalisierte. Die "Gredl" erwischte den VW mit dem Bug und schleifte ihn mit. Das Auto wurde von der Signalanlage aufgehalten und blieb völlig zerstört liegen. Ein Wunder, dass der Fahrer äußerlich unverletzt blieb.

Die sieben Fahrgäste im Zug blieben unverletzt. Eine Dame erlitt jedoch einen Schock und kam zur weiteren Abklärung in ein Krankenhaus.

THW und Feuerwehr waren mit der Sicherung und Räumung der Unfallstelle beschäftigt. Neben dem Totalschaden am Pkw entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro am Zug sowie an der Signalanlage. Weil der Zug wegen der Beschädigungen nicht mehr fahrbereit war, musste er von einer Fachfirma geborgen werden.

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Roth