22°

Montag, 21.09.2020

|

Brombach- und Rothsee: Zwei Menschen am Wochenende beinahe ertrunken

Die Einsatzkräfte lobten die Aufmerksamkeit der Passanten - 03.08.2020 11:50 Uhr

Ein Notarzt wurde zum Unfallort eingeflogen, da es sich um laufende Reanimationsmaßnahmen handelte.

© Wasserwacht Schwabach, NN


Am Sonntagvormittag warf ein 63-Jähriger ein Frisbee für seinen Hund ins Wasser. Weil der Vierbeiner keine Lust hatte das Spielzeug wieder zu holen, stieg der Mann selbst ins Wasser, um es herauszufischen. Plötzlich ging der Mann unter und verlor das Bewusstsein. Passanten bemerkten den Vorfall und reagierten sofort. Ein Mann an einem Segelboot rannte in den See und zog den 63-Jährigen heraus.

Die Rettungskräfte wurden alarmiert. Da der Mann bereits Wasser eingeatmet hat und ohne Bewusstsein war, begannen die Passanten sofort mit Reanimationsmaßnahmen. Warum der 63-Jährige im Wasser unterging, ist noch nicht klar. Starke Wellen hätte es zumindest nicht gegeben, so die Wasserwacht Schwabach.

"Perfektes Zusammenspiel"

Ein Notarzt wurde mit einem Helikopter, einem Christoph 65, eingeflogen. Wegen des beherzten Eingreifens der anderen Badegäste kam der Mann kurze Zeit später wieder zu sich und wurde nach Gunzenhausen ins Krankenhaus gebracht. Die Wasserwacht der Ortsgruppe Schwabach war ebenfalls im Einsatz.

Der Aktive Christian Urban resümiert zu dem Vorfall: "Das war echt ein perfektes Zusammenspiel aller Einsatzkräfte. Es ist wirklich den Passanten zu verdanken, dass der Mann das so überstanden hat." Auch die Polizeiinspektion Roth kann die Einsatzbereitschaft der Passanten nur loben: "Den Ersthelfern ist es letztendlich zu verdanken, dass der Mann noch am Leben ist," heißt es in der Pressemitteilung.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Heute hatten wir kurz nach Dienstbeginn einen Einsatz mit dem Christoph 65 am Segelhafen in Enderndorf. Dank dem...

Gepostet von Wasserwacht Ortsgruppe Schwabach am Sonntag, 2. August 2020

Badeunfall am Rothsee

Am Samstagnachmittag kam es am Rothsee ebenfalls zu einem Badeunfall. Ein Mann wurde beobachtet, wie er taumelnd ins Wasser lief und nicht mehr hinaus kam. Der 53-Jährige wurde aus dem Wasser gezogen und reanimiert.

Der Verletzte wurde nach Nürnberg ins Krankenhaus gebracht. Sein Zustand beschreibt die Polizeiinspektion Hilpoltstein als kritisch. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar.

mlk

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Gunzenhausen, Weißenburg, Enderndorf