20°

Dienstag, 15.10.2019

|

Der Captain will es nochmal wissen

Tony Harrison machte in den 1990ern als Musiker Furore und in Roth Station. - 27.05.2019 06:00 Uhr

Tony Harrison alias Captain Hollywood kehrt nach 35 Jahren zurück nach Roth. Auf dem Marktplatz führte er damals seine Breakdance-Künste vor. © Foto: Yevheniia Frömter


Der Generation der "Neunziger Jahre" ist Harrison durchaus ein Begriff. Zwar nicht unbedingt unter seinem bürgerlichen Namen. Doch "Captain Hollywod" dürfte dem einen oder anderen sicherlich ein Begriff sein. Sein Hit "More and More" hielt sich 1992 beispielsweise 37 Wochen lang an der Spitze der Charts. Auch in seinem Heimatland führte er die Hitparaden an.

In Deutschland besucht er nun Plätze und Städte, die in seinem Leben eine wichtige Rolle gespielt haben: "In Roth haben wir vor über 30 Jahren Breakdance auf dem Marktplatz gemacht – ich erinnere mich genau."

Die 1990er Jahre erleben gerade ein "Revival" und die Fans der "Euro-Dance-Musik" schwingen heute noch gern das Tanzbein, wenn der ehemalige US-Soldat zum Mikrofon greift. Seine Karriere – insbesondere in Deutschland – geht weit zurück. "Captain Hollywood steht nach wie vor hoch im Kurs", erklärt Manager Markus Mende.

Harrison, ein ehemaliger Hauptmann der amerikanischen Streitkräfte, war während seines Militärdienstes von 1980 bis 1983 in den Merrell Barracks in Nürnberg stationiert. Aufgrund seiner Affinität, in Uniform zu tanzen, verpassten ihm seine GI-Kameraden schnell den treffenden Spitzennamen "Captain Hollywood".

Es dauerte folglich nicht lange, bis das Talent von Redakteuren der Fernsehsendung "Formel Eins" entdeckt wurde und sie ihn als einen der ersten Breakdance-Künstler Europas auf den Bildschirm brachten. Den großen Durchbruch in seiner Karriere schaffte er, neben DJ Bobo, Dr. Alban und Whigfield, Anfang der 1990er. Seine Musik prägte ein ganzes Jahrzehnt. Keine Diskothek, die etwas auf sich hielt, ließ die Platten des "Captain Hollywood Projekts" missen. Mit Sprechgesang und aufwendigen Choreographien nahm er sein Publikum mit.

Es folgten diverse weitere Alben und "Comeback-Touren" in den vergangenen beiden Jahrzehnten – mit Erfolg. Auch als Produzent und Choreograph machte sich der Captain einen Namen im Genre.

Jetzt will‘s der 56-jährige Vollblutmusiker wieder wissen. Beim "More and More 90’s Festival" am 6. Juli kehrt er nach Nürnberg zurück, weil er den Fans nochmal richtig "einheizen" will. Mit auf der Bühne: Dr. Alban, Whigfield, East 17, Haddaway, Layzee fka Mr. President und Oli P. "Es wird ein großes Klassentreffen mit meinen Freunden von damals."

MARCO FRÖMTER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Roth