14°

Montag, 14.10.2019

|

zum Thema

Die Denkmale im Landkreis Roth stehen offen

Am 8. September ist Tag des Denkmals, das Motto heuer: Umbrüche in Kunst und Kultur - 04.09.2019 13:49 Uhr

Die Göggelsbucher Kirche glänzt mit schönen Stuckarbeiten. © Eva Schultheiß


Heuer steht der bundesweite Tag des offenen Denkmals unter dem Motto "Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur". Über die Jahre hinweg werden Denkmäler umgenutzt, umgebaut und in der Folge erhalten. 

Bilderstrecke zum Thema

Das sind die Denkmäler im Landkreis Roth und der Stadt Schwabach

Beim Tag des offenen Denkmales stehen viele Denkmäler den Besuchern offen. Hier die Sehenswürdigkeiten im Landkreis Roth und der Stadt Schwabach.


Passend dazu haben die Rother Kreisheimatpflegerinnen Dr. Annett Haberlah-Pohl und Eva Schultheiß Denkmale ausgewählt, deren Nutzung sich in ihrer Geschichte geändert hat oder die stark verändert wurden, zum Beispiel die ehemalige TSV-Turnhalle in Roth,die heute als Evangelische Freikirche Ecclesia bekannt ist. Oder die Burgruine Hilpoltstein, die mehrmals umgebaut wurde und schließlich als Witwensitz diente.

Tag des offenen Denkmals: Von der Turnhalle zum Gotteshaus

Das Landratsamt Roth hat einen Flyer zum Tag des offenen Denkmals herausgegeben, in dem die Gebäude und die damit verbundenen Umbrüche erklärt werden. Auch die Adressen und die Zeiten der Führungen sind vermerkt. Hier kann der Flyer heruntergeladen werden.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hilpoltstein, Roth, Schwabach