Dienstag, 19.11.2019

|

Ein Hauch von "Let‘s Dance" in Roth - mit Politprominenz

Bayerns größtes Tanzturnier, das FrankenDanceFestival, lockte in die Sporthalle - 22.10.2019 06:02 Uhr

Das Bild zeigt die Siegerehrung der Hauptgruppe A „Latein“ beim Franken-Dance-Festival 2019. © Foto: Fünfgelder


Jedes Jahr im Oktober verwandelt sich die Sporthalle der Anton-Seitz-Mittelschule ein Wochenende lang in eine Turnierstätte mit drei Tanzflächen, auf denen Paare aus ganz Deutschland, Tschechien, Österreich, Schweiz und Luxemburg in über 80 Turnieren ihr Können in Standard- und lateinamerikanischen Tänzen unter Beweis stellen.

Finanzspritze für teures Hobby

Beide Tage des Turniers zählten auch zum Bayernpokal, einer Turnierserie, vergeben vom Landestanzsportverband Bayern. Dies erhöht die Bedeutung dieser Veranstaltung zusätzlich. Am Samstagabend wurde in den Turnieren der Hauptgruppe A Standard und Hauptgruppe A Latein um den Pokal von Wolfram Galke, dem ehemaligen Lehrwart des Landestanzsportverbands Bayern, getanzt.

Hier erhielten die ersten drei Paare durch den Ausrichter neben Urkunden, Blumen und Pokal auch ein Preisgeld, das ihnen bei der Ausübung des – nicht ganz günstigen – Hobbys hilft. Paartanzen ist eine sehr augenfällige Sportart, kein Wunder, dass auch die Rother Politprominenz immer gerne die Einladung der Veranstalter annimmt, sich einige Turniere anzuschauen.

Reibungslose Zusammenarbeit

So eröffnete heuer an beiden Tagen der 2. Bürgermeister Hans Raithel die Veranstaltung mit einem kleinen Grußwort. Am Samstagmittag besuchte Dr. Hannedore Nowotny in Vertretung des Landrats Herbert Eckstein die Turnierstätte. Am Samstagabend schaute dann Bürgermeister Ralph Edelhäußer bei einigen Turnieren zu und überreichte den Siegern ihre Urkunden.

Die Veranstalter ihrerseits bedankten sich bei der Stadt Roth für die vertrauensvolle Kooperation und hoben vor allem die reibungslose Zusammenarbeit mit dem Hausmeister der Schule hervor.

Bereits seit 17 Jahren bietet die Stadt Roth den drei beteiligten Tanzsportvereinen (Spielvereinigung Roth, TSZ Schwabach und TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg) ideale Bedingungen für ihr Turnier, das viele tanzsportinteressierte Besucher aus ganz Deutschland begeistert. Diese können sich schon einmal für das nächste Jahr vormerken: Am 25. und 26. Oktober 2020 findet die 18. Ausgabe des FrankenDanceFestivals statt.

OLIVER FÜNFGELDER E-Mail

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Roth