Ein Verletzter bei Zimmerbrand in Rother Pflegeheim

24.7.2015, 10:50 Uhr
Das ausgebrannte Zimmer des Pflegeheimes.

Das ausgebrannte Zimmer des Pflegeheimes. © News5 / Fechner

Am Donnerstagabend gegen 18.45 Uhr stellte eine Mitarbeiterin des Pflegeheims in Roth fest, dass zwei Betten in einem Zimmer brannten. Im stark verqualmten Raum befand sich niemand. Die Mitarbeiterin aktivierte den Brandmelder und die Feuerwehr rückte rasch an.

Die 215 Bewohner wurden während der Löscharbeiten evakuiert und im Freien betreut. Ein Mitarbeiter erlitt eine Rauchgasvergiftung, ansonsten wurde niemand verletzt. Fünf Zimmer waren nach dem Löschen nicht mehr nutzbar, deren Bewohner kamen anderweitig unter. Die Ermittlungen laufen derzeit und die Kripo ermittelt, ob es sich um Brandstiftung oder eine technische Ursache handelt.