Sonntag, 18.04.2021

|

Einkaufen im Landkreis Roth: Die Ladentüren gehen wieder auf

Einzelhändler dürfen am Montag ihre Geschäfte öffnen. Stadt Schwabach liegt drei Infizierte über der - 07.03.2021 15:12 Uhr

Am Sonntag waren die Eingangstüren der Läden in der Rother Innenstadt natürlich noch geschlossen. Aber etliche Einzelhändler hatten per Aushang schon die Öffnung am Montag vorweggenommen und ausgerechnet, wie viele Kunden gleichzeitig in den Verkaufsraum dürfen.

07.03.2021 © Foto: Paul Götz


Die Inzidenz-Zahl im Landkreis Roth vom Freitag war mehr als eine Momentaufnahme. Dass der Wert der Corona-Infizierten der vergangenen sieben Tage pro 100 000 Einwohner die 50 unterschritten hat, wurde nämlich übers Wochenende bestätigt. Für den Sonntag veröffentlichte das Robert-Koch-Institut, dessen Daten für die Einstufung maßgeblich sind, die Zahl 31,6.

Das Gesundheitsministerium in München setzte gestern bei der Einstufung der Städte und Landkreise die Rother auf U50 – ja sogar auf U35. Die Stadt Schwabach ist mit einem Wert von 56,1 knapp über der Grenze geblieben, hier herrscht auf jeden Fall ein "stabiler Wert" zwischen 50 und 100. Der Einzelhandel kann Kunden nach vorheriger Terminbuchung empfangen.

Generell gilt jetzt: Liegt der Inzidenzwert drei Tage am Stück unter 50, geben der Landkreis oder die Stadt die Öffnung des Einzelhandels für den nächsten Tag bekannt. Geschieht das nicht (etwa weil Wochenende ist), erfolgt die Öffnung automatisch am fünften Tag. Für die sogenannte "Bremse" gilt die Drei-Tage-Regel mit umgekehrten Vorzeichen. Wird der Inzidenzwert von 50 oder 100 überschritten, gibt es wieder verschärfte Beschränkungen. Die Bedingungen für die Geschäfte sind aus früheren Phasen der Pandemie bekannt: Der Einzelhandel darf einen Kunden je zehn Quadratmeter Verkaufsfläche für die ersten 800 Quadratmeter reinlassen, darüber hinaus einen Kunden je 20 Quadratmeter. Ohne weitere Bedingungen werden geöffnet Museen, Galerien, zoologischen und botanischen Gärten sowie Gedenkstätten. Außerdem ist kontaktfreier Sport in kleinen Gruppen bis zehn Personen im Außenbereich, auch auf Außensportanlagen möglich.

Beim sogenannten "Click & meet", dem "Terminshopping" im Einzelhandel in Gebieten mit einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100, gibt es strengere Abstandsregeln. Nur ein Kunde pro 40 Quadratmeter Verkaufsfläche ist zugelassen. Die Verweilzeit ist begrenzt und der Kunde muss seine Kontaktdaten hinterlassen. Terminbuchung und Kontaktdaten sind auch beim Komplex "Museen" gefordert. Zum Individualsport sind maximal fünf Personen aus zwei Haushalten zugelassen. Sport in Gruppen ist für bis zu 20 Kindern bis 14 Jahren im Außenbereich, auch auf Außensportanlagen erlaubt.

Schwabach ist mit seiner Sieben-Tage-Inzidenz von 56,1 äußerst knapp von einer offeneren Lösung entfernt. In dieser Zahl stecken 23 Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen, bei 20 wäre die Stadt unter die 50er-Grenze gerutscht.

In Roth kann man derweil schon aufmerksam die Entwicklung der täglichen Zahlen unter 50 verfolgen. Sollte die sich binnen zwei Wochen in dieser Region halten oder gar noch weiter sinken, wäre am 22. März die Öffnung der Außengastronomie möglich, auch Theater, Konzerthäuser sowie Kinos könnten aufmachen. Sport wäre kontaktfrei im Innenbereich, und mit Kontakt im Außenbereich möglich.

Bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 wird es komplizierter: Der Besuch der Außengastronomie erfordert eine vorherige Terminbuchung nebst Kontaktnachverfolgung. Sitzen an einem Tisch Personen aus mehreren Hausständen, ist ein tagesaktueller COVID-19-Schnell- oder Selbsttest der Tischgäste erforderlich. In Theater, Konzert- und Opernhäusern sowie Kinos darf man auch nur mit einem tagesaktuellen COVID-19Schnell- oder Selbsttest. Auch die Sportler dürfen nur mit einem tagesaktuellen Schnell- oder Selbsttest ihrem Hobby in Gesellschaft frönen.

PAUL GÖTZ

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Roth, Hilpoltstein, Schwabach