Rother Rewe-Parkplatz

Gabionenwand muss nochmal gebaut werden

11.9.2021, 14:00 Uhr
Die Gabionenwand am Rewe-Parkplatz hat sich verschoben, deshalb muss nachgebessert werden.
 

Die Gabionenwand am Rewe-Parkplatz hat sich verschoben, deshalb muss nachgebessert werden.   © Yevheniia Frömter, NN

Grund für den meterlangen Bauzaun sei die baufällig gewordene Gabionenwand des Rewe-Parkplatzes. Es sei festgestellt worden, dass sich die Steinwand bewegt habe, informierte Stadtbaumeister Wolfgang Baier in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses. Nun soll die Gabionenwand abgetragen und aus den vorhandenen Baustoffen neu aufgestellt werden. Dadurch werde die Mauer, die sowohl als Schallschutz als auch zur Parkplatzstabilisierung dient, geringfügig höher ausfallen.

Weitere Tankstelle

Einstimmig verabschiedete der Bauausschuss einen Antrag zur Errichtung eines Lkw-Ruheplatzes mit „Pool-Tankstelle“ in der Drahtzieherstraße. Somit werde es im Gewerbegebiet III zukünftig zwei Tankstellen geben.Ebenfalls grünes Licht erteilte das Gremium für den Neubau von 31 Wohnungen mit Kellerräumen und Tiefgarage in der Münchener Straße.

Eine „spannende Entwicklung“ habe das Rother Baulückenkataster durchlaufen, so Baier. Knapp 100 Interessenten hätten sich auf eine einzige Baulücke in Roth gemeldet.

Derzeit würden lediglich zwei Baulücken zur Veröffentlichung anstehen. Nun stelle sich die Frage, ob sich der Aufwand für dieses Vorhaben lohne, Baier könne sich eine „zweite Runde“ samt Baulücken-Monitoring vorstellen: „Es ist eine schöne, aber sehr aufwändige Sache“.

Keine Kommentare