Gymnasium Hilpoltstein: Tolle Musik in der neuen Aula

10.7.2017, 16:43 Uhr
Gemischter Chor, Schulorchester, BigBand (unser Foto) und Schulband hatten zum gemeinsamen Konzert in die Aula des Hilpoltsteiner Gymnasiums eingeladen.

Gemischter Chor, Schulorchester, BigBand (unser Foto) und Schulband hatten zum gemeinsamen Konzert in die Aula des Hilpoltsteiner Gymnasiums eingeladen. © Foto: Tobias Tschapka

Von Amerika über Schottland bis nach Irland ging zu Beginn des Abends die Reise mit dem gemischten Chor unter der Leitung von Musiklehrer Reinhard Weber. Alle Songs erfolgten mehrstimmig und höchst harmonisch – der Chorleiter war zufrieden. Ebenso wie die Leiterin des nun folgenden Orchesters, Sibylle Geisler, eine Musiklehrerin, die von der Hilpoltsteiner Musikschule "ausgeliehen" wurde.

Richtig voll wurde es anschließend auf der Bühne mit der Big Band unter der Leitung des Englisch- und Erdkundelehrers Georg Strauß. Zu hören gab es die Stücke "The Bare Necessites" von Terry Gilkyson, den Swing-Klassiker "Night and Day" von Cole Porter sowie den Rock-Klassiker "The Final Countdown" von der Gruppe Europe. Schließlich brillierte die Solosängerin Thalia Hellfritsch beim Stück "I‘m so Excited" von den Pointer Sisters.

Nach der Pause ging es aber gleich mit heißen Rhythmen weiter. Unter der Leitung von Hans Seidl gab die Schulband, in der gleich fünf Sängerinnen am Mikrofon stehen, den Pink-Floyd-Klassiker "Another Brick In The Wall" zum Besten, bei dem sich Gitarrist Yannick Fürsich auch an das hochkarätige Gitarrensolo von David Gilmour wagte.

Den rund zweistündigen Konzertabend beschloss erneut der gemischte Chor — jetzt mit einem musikalischen Gruß aus Österreich: "Weit, weit weg" von Hubert von Goisern, sowie dem traditionellen Stück "Fein sein, beinander bleib‘n".

Aber auch die rund 130 Sängerinnen und Sänger wurden nicht ohne Zugabe von der Bühne gelassen, und so gab es abschließend das Stück "Despacito" mit einem Solo von Leana Preißinger, Lea Güler und Anna Götz zu hören.

Keine Kommentare