-3°

Freitag, 24.01.2020

|

Hilpoltstein: Auszeit im vorweihnachtlichen Trubel

In der Hilpoltsteiner Christuskirche gestaltete das Ensemble VoiceConnexion besinnliche Stunde. - 08.12.2019 17:27 Uhr

Stimmungsvolles bot „Voice-Connexion“ unter dem neuen Dirigenten und Chorleiter Arkadii Pevtsov. © Foto: Ute Matern


Monika Stanzel vom Arbeitskreis Kultur & Tourismus nutzte zu Beginn die Gelegenheit, einmal "Danke" zu sagen für all die Jahre musikalischen Einsatzes dieses Chores in der Adventszeit.

Nachdem Alexandra Vildosola, die "VoiceConnexion" seit 2014 geleitet hat, als Chorleiterin nicht mehr zur Verfügung steht, durfte der Chor erstmalig mit seinem neuen Dirigenten auftreten. Einfühlsam, gestenreich und differenziert agierte Arkadii Pevtsov, der nebenbei auch noch komplett auswendig die Begleitung der Gemeindelieder am E-Piano übernahm.

Der gebürtige Ukrainer wohnt in Nürnberg und dirigiert schon einige Chöre in der Region. Die Chemie zwischen ihm und den Sängerinnen und Sängern von "VoiceConnexion" scheint jedenfgalls zu stimmen, und so darf man auf die weitere Zusammenarbeit gespannt sein.

Thema der Andacht war "Maria durch ein Dornwald ging", dieses Lied wurde natürlich auch vorgetragen und in einer Reflexion durch Pfarrerin Verena Fries anhand eines Bildes dem Publikum nähergebracht.

Dabei spielte auch die Rose als Symbol für Liebe, Hoffnung und Trost eine Rolle — was passte dazu besser als das bekannte Weihnachtslied "Es ist ein Ros entsprungen", ebenfalls mit großer Bandbreite an Tempo und Dynamik von "VoiceConnexion" interpretiert.

Diakon Bernd Grünauer, Klimaschutzbeauftragter der Diözese Eichstätt, gestaltete Gebete und Fürbitten. Er mahnte ein "liebevolles, wertschätzendes Miteinander" zu pflegen an, um ein "heller Stern für Andere werden". Hier schloss sich wieder der Kreis zur adventlichen "Stadt der Sterne".

UTE MATERN

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hilpoltstein