-0°

Dienstag, 13.04.2021

|

Hilpoltstein: Ein beherzter Sprung rettet Vater

Stamm eines gefällten Baumes hatte nur das Bein des Mannes gestreift, sein Sohn blieb unverletzt. - 28.02.2021 16:00 Uhr

Aus dem Polizeibericht

29.01.2021 © Patrick Pleul/dpa


Der Hilpoltsteiner war mit seinem zweijährigen Sohn im Wald bei Marquardsholz spazieren. Dort beobachteten sie aus einer gewissen Distanz einen Waldarbeiter samt dessen Traktor bei der Arbeit.

Als Vater und Sohn weitergingen, hörten sie plötzlich hinter sich ein Knacken; der 44-Jährige drehte sich um und sah, einen gefällten Baum auf sich zufallen. Durch einen beherzten Sprung konnte sich der Mann mit seinem kleinen Sohn retten und so noch weitaus Schlimmeres verhindern.

Der Stamm hatte nur noch das Bein des Mannes gestreift, sein Sohn blieb unverletzt. Es folgte ein kurzes Gespräch mit dem Waldarbeiter, ehe Vater und Sohn nach Hause weiter gingen. Dort angekommen erstattete der Vater Anzeige gegen den Waldarbeiter bei der Hilpoltsteiner Polizei. Gegen den 66jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Ein Diebstahl und ein Betrug beschäftigen die Polizei darüber hinaus am Wochenende: So wurde in der Ahornstraße in Allersberg das weiße Damenfahrrad einer 86-Jährigen entwendet. Sie hatte ihr Rad letztmals am Mittwoch in der Garage stehen sehen und am Freitag Morgen den Diebstahl bemerkt. Die PI Hilpoltstein bittet um Hinweise.

In Heideck fiel ein 58-Jähriger auf einen Fake-Shop herein. Er hatte online über eine Website eine Kehrmaschine für knapp 600 Euro bestellt und das Geld auf ein angegebenes Konto überwiesen.

Die Kehrmaschine wurde allerdings nicht zugestellt. Der Heidecker wollte das monieren, doch erreichte er in der Folge weder die Website noch den angeblichen Verkäufer.

Der Mann erstattete Anzeige bei der PI Hilpoltstein.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Roth, Hilpoltstein, Marquardsholz