20°

Donnerstag, 18.07.2019

|

Hilpoltsteiner Segelsportclub Rothsee wird 40

Der Ankerplatz für Segelbegeisterte ist älter als das Fränkische Seenland - 24.06.2019 16:04 Uhr

Neue Ehrenmitglieder. Vorsitzender Peter Haarländer (hinten) konnte bei der Feier die Gründer Helmut Waldmüller, Günther Arndt und Rudolf Metzger (von links) zu Ehrenmitgliedern ernennen. © Günter Plank


41 Mitglieder waren es nach den Worten des Vorsitzenden Peter Haarländer, die den HSSCR einst aus der Taufe hoben und Segelbegeisterten eine Anlaufstelle boten. Zur Gründungsversammlung selbst hatte damals der Heimatverein eingeladen. Er könne nicht nur auf das Engagement der Vereinsgetreuen zählen, sondern man erfreue sich ebenso großer Unterstützung vom Zweckverbands Rothsee sowie der Stadt Hilpoltstein.

In den Anfangsjahren absolvierten die Mitglieder ihre Segelkurse noch am Ammersee, 1980 konnte mit "Hipi" das erste Boot angeschafft werden, eine gebrauchte Klepper-Jolle. Bald bot schon der im Bau befindliche Main-Donau-Kanal Möglichkeiten zum Segeln. Mitte der 1980er Jahre ging es auf zum Altmühl- oder zum Kleinen Brombachsee.

Vier Jahre nach der Flutung der Hauptsperre des Rothsees begannen 1996 an dessen Ufern die Arbeiten am Seglerheim. Ein Jahr später war Einweihung. Großen Wert legte der Segelsportclub schon in den Anfangstagen auf die Jugendarbeit. Weit über 100 Jugendliche haben hier bereits den Jüngstensegelschein erworben. Ein anderes großes Standbein sind die regelmäßigen Wettfahrten auf dem Rothsee. Bis zu neun Regatten bietet der Verein jährlich an.

Segeltörn bei Split

Zum Jubiläum gönnte sich der HSSCR im Mai einen Segeltörn bei Split. Es sei toll, dass durch den Club am Rothsee die junge Generation an den Wassersport herangeführt werde, so das Lob von Hilpoltsteins 2. Bürgermeisterin Ulla Dietzel – ihre Tochter "hat hier das Segeln gelernt."

Glückwünsche gab es auch vom Segelheim-Nachbar, dem Segel- und Surfclub Roth (SSCRH). Dessen stellvertretender Vorsitzender Reinhard Haas würdigte die gute Kooperation zwischen den beiden Vereinen. Gerne lade man sich gegenseitig sowohl zu sportlichen als auch geselligen Anlässen ein. Für die musikalische Gestaltung der Feier sorgte der Seemannschor Thalmässing.

Glückwünsche überbrachte auch Landrat Herbert Eckstein, der Schirmherr des Jubiläums. Den Rothsee heiße es weiterhin als "feines Segelrevier" in einem "sanften Mehr" zu erhalten, so sein Wortspiel. Das Gewässer dürfe man nicht "der Beliebigkeit vielfältiger Events preisgeben. Dieses Ziel gilt es weiterhin mit allen Kräften zu verfolgen."

Dem stimmten auch drei Herren der Anfangsjahre des HSCCR zu, die als Gründungs- zu Ehrenmitglieder ernannt wurden: Günther Arndt, Rudolf Metzger und Helmut Waldmüller konnten sich über Ehrenurkunde und ein Präsent freuen. Haarländer hob in seiner kurzen Laudatio den gemeinsamen Wesenszug der Geehrten hervor: Im besten Sinne über lange Jahre als stille Helfer zu wirken.

Für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden geehrt: Renate Metzger, Ursel Wurdak und Gerd Kraidl (30.12.79), für 35 Jahre Zugehörigkeit Folke Engel und für 25 Jahre Doris, Günter und Michael Plank sowie Hellmut Heinrich. 

Jürgen Leykamm E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hilpoltstein, Hilpoltstein