12°

Mittwoch, 22.05.2019

|

Jetzt ist es raus: Börschlein tritt für Freie Wähler Abenberg an

Ein kommunalpolitisch erfahrener Mann wurde als Bürgermeisterkandidat nominiert - 16.05.2019 06:15 Uhr

Jetzt ist es amtlich: Eugen Börschlein (6.v.l.) tritt als Bürgermeisterkandidat der Freien Wähler in Abenberg an. © Foto: Freie Wähler Abenberg


Mit Börschlein setzen die Freien Wähler auf einen kommunalpolitisch erfahrenen Mann. Seit 2008 gehört er dem Abenberger Stadtrat an. Von 2008 bis 2014 war er stellvertretender Fraktionssprecher, seit 2010 Ortsvorsitzender sowie seit 2014 FW–Fraktionssprecher. Er ist Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss, Rechnungsprüfungsausschuss, Burgausschuss und stellvertretendes Mitglied im Bauausschuss. Schlüsselstellen der Großgemeinde sind ihm vertraut. Börschlein ist Mitglied im Kreisvorstand der Freien Wähler sowie Landesdelegierter.

Auch sein Beruf als Bankkaufmann dürfte ein Plus seiner Kandidatur sein. Er ist seit 27 Jahren Finanzexperte und davon 20 Jahre Spezialist für das Anlagegeschäft bei der Raiffeisenbank Roth Schwabach. "Zurzeit bin ich hauptberuflich Banker und mein großes Hobby und meine Leidenschaft ist die Kommunalpolitik, die mir in die Wiege gelegt wurde."

In der Stadt kein Unbekannter

Der Kandidat ist in Abenberg kein Unbekannter. Börschlein lebt seit seiner Geburt in der Stadt. Die Politik scheint ihm tatsächlich in die Wiege gelegt, bereits Vater und Großvater haben als Stadträte, Ortsvorsitzende und Fraktionssprecher (der Großvater Hans Kuhn als 2. Bürgermeister) die Geschicke Abenbergs mitgelenkt.

Börschlein kommt aus dem Ehrenamt, das ihn von Jugend an geprägt hat: Katholische Jugend Abenberg, diverse Vorstandsposten im Abenberger Tennisclub, der Soldaten- und Kameradenverein. Er ist Oberstleutnant d. R. bei der Bundeswehr. "Auch wenn der Zeitgeist heute oftmals anders tickt, macht es mir Freude, mich für andere zu engagieren; für das Land, die Stadt, die Vereine." Den "guten Weg", den Abenberg eingeschlagen hat, wolle er fortsetzen und ausbauen. Der Drittelmix aus Tourismus, Gewerbe sowie lebenswertem Wohnort solle beibehalten und verbessert werden.

  

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Abenberg