Katastrophe im ICE-Tunnel: 300 Retter proben für Ernstfall

20.10.2019, 15:33 Uhr

Schwerpunkt waren die Zusammenarbeit der verschiedenen Organisationen sowie des Bahn-Personals. Insbesondere die Einsatzplanungen, die Alarmierung, die Zusammenarbeit aller Beteiligter und das Vorgehen des bahneigenen Personals und der Einsatzkräfte sollte unter möglichst realistischen Bedingungen geprobt werden. An der Katastrophenschutzübung nahmen rund 300 Einsatzkräfte aller Rettungs- und Hilfsorganisationen teil. Im Bereich der Ortschaften rund um Göggelsbuch sowie an den Zufahrtsstraßen in der Nähe des Tunnels kam es temporär zu Einschränkungen und Behinderungen für den Autoverkehr.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Keine Kommentare