Sonntag, 15.12.2019

|

Katastrophe im ICE-Tunnel: 300 Retter proben für Ernstfall

Viele Einsatzkräfte nahmen an der Großübung in Göggelsbuch teil - 20.10.2019 15:33 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

ICE evakuiert: Katastrophenschutzübung im Tunnel Göggelsbuch

In der Nacht zum Sonntag fand auf der ICE-Strecke zwischen Nürnberg und München eine Katastrophenschutzübung statt. An der Aktion im Tunnel Göggelsbuch (nahe Allersberg) nahmen rund 300 Einsatzkräfte teil, unter anderem von Feuerwehr und Rettungsdienst. Bei der Übung wurde die Zusammenarbeit unter möglichst realistischen Bedingungen geprobt.


Schwerpunkt waren die Zusammenarbeit der verschiedenen Organisationen sowie des Bahn-Personals. Insbesondere die Einsatzplanungen, die Alarmierung, die Zusammenarbeit aller Beteiligter und das Vorgehen des bahneigenen Personals und der Einsatzkräfte sollte unter möglichst realistischen Bedingungen geprobt werden. An der Katastrophenschutzübung nahmen rund 300 Einsatzkräfte aller Rettungs- und Hilfsorganisationen teil. Im Bereich der Ortschaften rund um Göggelsbuch sowie an den Zufahrtsstraßen in der Nähe des Tunnels kam es temporär zu Einschränkungen und Behinderungen für den Autoverkehr.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


evo

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Göggelsbuch