Donnerstag, 24.10.2019

|

Kegelverein: Gold und Bronze gehen nach Heideck

Kegeln: Beim Ländervergleich war Alexander Siegert top. - 09.10.2019 14:13 Uhr

Gold in der Mannschaft und Bronze im Tandem Mixed Wettbewerb: Für den Heidecker Alexander Siegert hat sich der Ländervergleich gelohnt. © Foto: Bernd Benzinger


Gespielt wurden bei den Bayerischen Meisterschaften sieben Partien über je 120 Wurf, davon je zweimal Einzel weiblich und männlich, sowie je ein Tandem weiblich, männlich und mixed.

In der ersten Runde zeigte Alexander eine solide Leistung und konnte mit 530 Kegeln einen guten dritten Platz erspielen. Als nächstes ging Paula Straub (Lauf) an den Start. Auch sie überzeugte mit guten 535 Kegeln und brachte Mittelfranken zwischenzeitlich in Führung.

Das Tandem männlich in der dritten Runde bestritten Tobias Schneider (DJK Schwabach) und Yanneck Stübinger (Lauf). Beiden war die Nervosität doch anzumerken und mit 470 Kegeln verloren sie etwas den Anschluss. Im Tandem weiblich danach waren Franziska Breinbauer (Eibach) und Lena Eckmann (Heideck) im Einsatz. Mit ordentlichen 491 Kegeln konnten sie wieder etwas Boden gut machen.

Im Tandem Mixed waren Alina Ringel (Eibach) und Michael Eder (Markt Erlbach) für Mittelfranken an den Start gegangen. Mit 472 Kegeln blieben sie doch deutlich hinter den führenden Mannschaften zurück. In der zweiten Einzelkonkurrenz weiblich blieb Janina Schlegel (Eibach) mit 508 Kegeln etwas unter ihren Möglichkeiten und der Rückstand nach vorne wuchs. Im abschließenden Einzel männlich konnte Patrick Dzoic (Eibach) mit 508 Kegeln nicht an seine sonst so guten Leistungen anknüpfen. Am Ende belegte das Team Mittelfranken mit 129 Punkten und 3512 Kegeln in der Gesamtwertung den siebten Platz und konnte nicht ganz an die Vorjahres Leistung anknüpfen.

Für Alexander Siegert ging es nach dem Einsatz in Augsburg gleich noch weiter. Für den DKBC Ländervergleich im badischen Trossingen wurde er vom bayerischen Landeskader als Starter nominiert. Aufgrund seiner zuletzt gezeigten sehr starken Leistungen war die Nominierung verdient, der Einsatz jedoch offen. Doch es sollte sich für ihn lohnen.

Große Konkurrenz

In einer Konkurrenz von acht Landesverbänden (Bayern, Hessen, Thüringen, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Südbaden und Württemberg) wird bei diesem Wettbewerb jeweils eine Mannschaft mit vier Spielerinnen sowie vier Spielern eingesetzt. Jedoch wird nicht nur gekegelt, sondern auch ein Athletik-Teil fließt mit in die Wertung.

Dabei müssen alle Starter vor dem Spiel eine Laufstrecke absolvieren (Mädchen 2000 m, Jungen 2400 m) und danach noch eine Seilspringeinheit von je drei Einheiten à einer Minute ablegen. Aus dem Kegelergebnis im Mannschaftswettbewerb und einem Punkteschlüssel für die beiden Athletik-Teile ergibt sich dann noch eine Einzelwertung. Alexander Siegert konnte mit sehr guten 566 Kegeln auf der Bahn und guten Werten bei der Athletik (7. Platz Seil, 20. Platz Lauf) in der Einzelwertung einen tollen sechsten Platz von 32 Jungs aus ganz Deutschland belegen. In Summe der gespielten sowie gelaufenen und gesprungenen Ergebnisse blieben sowohl die Jungs (hinter Thüringen) und die Mädels (hinter Hessen) jeweils nur knapp auf dem zweiten Platz im Mann-schaftswettbewerb, doch in der Addition aller Starterinnen und Starter konnten die bayerischen Vertreter den Titel aus dem Vorjahr verteidigen.

Am Sonntag stand abschließend noch ein Tandem Mixed Wettbewerb auf dem Programm. Bei 32 Paaren wurde hier in verkürzter Distanz (2 mal 20 Wurf) gespielt und auch hier durfte Alexander Siegert für Bayern zusammen mit Miriam Jacob (Oberlauterbach) an den Start.

Sie schafften den Einzug ins Halbfinale. Erst hier mussten sie sich dann der eigenen Konkurrenz des späteren Siegerpaars aus Bayern geschlagen geben.

Einmal mehr konnte Alexander mit hervorragenden Leistungen auf Bundesebene auf sich aufmerksam machen und belohnte seine aktuell starken Leistungen am Ende mit der Goldmedaille in der Mannschaft und der Bronzemedaille im Tandem- Wettbewerb.

bdb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Heideck