Montag, 18.11.2019

|

Mathe-Abitur erhitzt die Gemüter - auch im Landkreis Roth

An den Gymnasien wird die Prüfung kontrovers diskutiert - Online-Petition läuft - 06.05.2019 17:18 Uhr

Grübel, grübel und studier’. Unser Bild zeigt Hilpoltsteiner Gymnasiasten zum Auftakt der Abiturprüfungen in der Turnhalle. Auch hier bewegen die Matheprüfungen die Gemüter. © Foto: Tobias Tschapka


Die Direktorin des Hilpoltsteiner Gymnasiums, Anja Hilpert, wollte mit Verweis auf die Äußerungen des Kultusministers Michael Piazolo, der die Petition "sorgfältig prüfen" möchte, noch keine Einschätzung abgeben. Sie sei lediglich "gespannt", was die Prüfung ergebe. Auch der Schulleiter des Gymnasiums in Roth, Rudolf Kleinöder, hielt sich bedeckt. Nach Gesprächen mit Lehrern berichtete er von gemischten Reaktionen, der Schwierigkeitsgrad sei lediglich subjektives Empfinden. "Kurz vor der Wahl" möchte er sich zudem nicht zu diesem Thema äußern.

Jetzt wird der Landtag aktiv

Auch der Bayerische Landtag beschäftigt sich mit den Protesten um die Abiturprüfung. Vor einer Tagung zu diesem Thema am Mittwoch hat CSU-Landtagsabgeordneter Volker Bauer sich in Gesprächen mit Schülern und Lehrkräften ein eigenes Stimmungsbild verschafft. "Von den 50 000 Unterzeichnern haben tatsächlich nur 35 000 Abiturientinnen und Abiturienten die Petition unterschrieben", bemerkte er. Dass auch Familienmitglieder und Freunde von potenziellen Abiturienten unterzeichnen, hält er trotzdem für legitim.

Die meisten Schüler, mit denen er gesprochen habe, hätten die Prüfung als "schwierig, aber machbar" bezeichnet. Die Irritationen seien mehr auf die inhaltliche Ausrichtung als den tatsächlichen Schwierigkeitsgrad zurückzuführen. Die Prüfung sei von vielen Kompetenzabfragen und praxisorientierten Aufgaben geprägt gewesen. Laut einem Schüler war diese "mehr Deutschaufsatz als Mathe-Arbeit".

Bilderstrecke zum Thema

Aufgaben aus alten Abi-Prüfungen in Bayern: Hätten Sie's gewusst?

Zur Zeit glühen wieder die Köpfe: Die Abiturprüfungen in Bayern laufen! Womit sich die Schüler herumschlagen müssen? Wir haben Prüfungsaufgaben aus dem Freistaat herausgesucht, aus den Fächern Mathe, Deutsch, Kunst, Informatik, Musik und Physik. Aber Vorsicht: Leicht ist was anderes!


Den erregten Gemütern vieler künftiger Absolventen rät Bauer erst einmal "abzuwarten", was die Korrektur letztlich ergebe. Ein Schulleiter habe ihm versicherte, dass die Abiturprüfungen bundesweit ähnlich seien. Da in vielen Bundesländern der Protest deutlich geringer ausgefallen sei, halte er die bayrischen Schüler für "kampagnenfähiger". Trotzdem sicherte er eine inhaltliche Auseinandersetzung des Landtags mit der Petition zu.

Schüler reagieren weniger entspannt

Der Schülersprecher des Gymnasiums Hilpoltstein, Marius Gerlach, berichtete von weit weniger entspannten Reaktionen. Viele Absolventen hätten das Mathe-Abitur als "sehr anspruchsvoll" bewertet und würden die Petition unterstützen. Gerlach bezweifelt aber, dass diese Erfolg haben wird. Das Kultusministerium werde seiner Meinung nach keine "Schwäche" zeigen wollen. Aussichtsreicher wäre ein Appell der Lehrer der bayrischen Gymnasien.

Paul Heinlein, letztjähriger Schülersprecher und Teilnehmer an der Prüfung, beklagte die komplizierte und langatmige Formulierung der Fragestellungen. Diese sei "irritierend" gewesen und habe viele Schülerinnen und Schüler in Zeitnot gebracht. Zwar sei den Lehrkräften im Hinblick auf die Abiturvorbereitung nichts vorzuwerfen, doch die Form der Aufgabenstellung habe diese teils hinfällig gemacht. Laut Heinlein haben mehr als 80 Hilpoltsteiner Schülerinnen und Schüler die Petition unterzeichnet. Die Erfolgschancen hält auch Heinlein eher für gering , doch seine Einschätzung dürften viele Unterzeichnende teilen: "Die Hoffnung stirbt zuletzt".

JOHANNES LENZ E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Roth, Wendelstein, Hilpoltstein