Montag, 30.03.2020

|

Mülltonnen in Brand, Allersberger Tor bei Unfall beschädigt

Unfälle, hilflose Personen, Ruhestörungen: Die Silvester-Bilanz im Landkreis Roth - 02.01.2020 12:59 Uhr

Am frühen Neujahrsmorgen geriet in der Schweinauer Straße in der Burgstadt Abenberg, vermutlich wegen eines abgebrannten Feuerwerkskörpers, eine Thujahecke in Brand. Durch das Feuer wurde auch die Abdeckung eines Swimmingpools in Mitleidenschaft gezogen. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von etwa 7500 Euro. Die Feuerwehr Abenberg hatte den Brand schnell unter Kontrolle und konnte somit Schlimmeres verhindern.

Mülltonnen in Brand

Nachdem ein Mann in der Birkenstraße in Schwanstetten das neue Jahr mit Feuerwerkskörpern begrüßt hatte, sammelte er die Überreste in einem Karton und stellte diesen an einer Garage neben Mülltonnen ab. Die noch nicht vollständig verglühten Papierreste entzündeten sich nach einiger Zeit jedoch wieder und setzten die Kunststoffmülltonnen in Brand. Dabei wurden die Tonnen vollständig zerstört und die Fassade sowie das Dach der Garage verrußt. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

Es kam insgesamt zu neun weiteren Einsätzen der Polizei, die zu Ruhestörungen oder hilflosen, meist alkoholisierten Personen gerufen wurde, die nach ausgiebigen Feierlichkeiten ihren Heimweg nicht mehr fanden.

Drei Verkehrsunfälle

Mit drei Verkehrsunfällen musste sich die Hilpoltsteiner Polizei zum Jahresende beschäftigen: Am Montagnachmittag ereignete sich auf der Staatsstraße zwischen Lohen und Offenbau ein Unfall, bei dem eine 78-jährige Pkw-Fahrerin leicht verletzt wurde. Die Frau erlitt während der Fahrt einen Schwindelanfall, kreuzte den Gegenverkehr und kam letztlich von der Fahrbahn ab. Ihr Pkw war nach einer Kollision mit einem Absperrgitter nicht mehr fahrbereit und musste geborgen werden. Die Verletzte wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden an ihrem Pkw beläuft sich auf rund 2800 Euro.


Silvester in Greding: Nach der Rakete flogen die Fäuste.


Zu einer Unfallflucht kam es am Montagmittag zwischen 12.30 und 12.45 Uhr auf dem Edeka-Parkplatz in Allersberg in der Neumarkter Straße. Der Geschädigte fuhr mit seinem Pkw rückwärts aus einer Parklücke heraus. Der hinter ihm fahrende Pkw-Fahrer streifte das Fahrzeug des Geschädigten im Heckbereich, setzte jedoch seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Am Fahrzeug des Geschädigten wurde die hintere Stoßstange verkratzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1000 Euro.

Angestellte der Marktgemeinde Allersberg stellten fest, dass der Torbogen zu einem nicht mehr näher eingrenzbaren Zeitpunkt erheblich beschädigt wurde. Vermutlich streifte ein Lkw bei der Durchfahrt die Innenseite des Torbogens, wodurch der Putz aufbrach. Der Sachschaden wird auf zirka 3000 beziffert.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

 

rhv E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Abenberg, Allersberg