10°

Montag, 23.09.2019

|

Nach Brandinferno bei Roth: Glutnester bereiten Probleme

Noch immer erschwert das Feuer die Ermittlungen der Kriminalpolizei - 06.04.2018 14:20 Uhr

Von der Lagerhalle der Firma Schlenk in Barnsdorf ist nach dem Großbrand am Donnerstag nicht mehr viel übrig geblieben. © Detlef Gsänger


Die einstige Lagerhalle ist komplett zerstört. Dort war unter anderem Aluminiumpulver gelagert, das als besonders leichtentzündlich gilt. Und eben dieses Pulver ist aus bislang unbekannten Gründen zusammen mit Holzpaletten, Verpackungsmaterialien und Folien in Brand geraten. Dabei dürften Temperaturen bis zu 2000 Grad geherrscht haben. 

Noch immer können die Ermittler der Kripo Schwabach die ausgebrannte Halle der Firma Schlenk, oder besser gesagt, was davon übrig geblieben ist, nicht betreten. Vereinzelnde Glutnester lassen dies nicht zu. Wahrscheinlich erst am kommenden Montag werden die Brandermittler der Frage, wie es zu diesem dramatischen Brand gekommen ist, weiter nachgehen können. Bis dorthin steht eine Brandwache der Feuerwehr vor Ort und die RH 6 bleibt für den Durchgangsverkehr im Bereich Barnsdorf gesperrt.

Die Ermittler der Kripo Schwabach bleiben aber bis Montag nicht untätig, fragen genau nach, was alles in der Halle gelagert war oder wer Zugang zu dieser Halle hatte.

Bilderstrecke zum Thema

Der Tag danach: Feuer zerstört Lagerhalle in Barnsdorf

In Barnsdorf brannte eine Lagerhalle der Firma Schlenk bis auf ihre Grundmauern nieder. Die Löscharbeiten dauerten bis in den Freitag, da sich Aluminiumpulver entzündet hatte. Der Schaden liegt bei mindestens einer Million Euro, verletzt wurde niemand.


An einen Löscheinsatz war am frühen Donnerstagmorgen im Rahmen des Brandeinsatzes nicht zu denken. Kommt glühend heißes Aluminiumpulver nämlich mit Wasser in Berühung, kommt es zu einer Verpuffung. Dies war auch der Grund, warum die Feuerwehr die Halle kontrolliert abbrennen ließ. Angrenzende Gebäudeteile wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen. Lediglich vorhandene Fenster waren geborsten.

In der kommenden Woche sollen dann die Überreste der Halle genauer unter die Lupe genommen werden, um eine fachgerechte Entsorgung zu gewährleisten. Der Brandschaden wird mit einer Million Euro angegeben.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Bilderstrecke zum Thema

Großeinsatz in Roth: Lagerhalle in Barnsdorf in Flammen

Eine Lagerhalle im Rother Ortsteil Barnsdorf ist am Donnerstagmorgen in Brand geraten. Ersten Erkenntnissen zufolge ist aus noch nicht geklärter Ursache Aluminiumpulver in Brand geraten.


 

Detlef Gsänger Roth-Hilpoltsteiner Volkszeitung E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Barnsdorf