Mittwoch, 11.12.2019

|

Rednitzhembach: Unfallauto sollte angezündet werden

Das Fahrzeug war gegen einen Masten geprallt und trug ein ungültiges Nummernschild - 05.11.2019 15:23 Uhr

Beim Eintreffen von Polizei und Feuerwehr war das Feuer bereits erloschen. Das Auto war gegen einen Metallmasten geprallt, Menschen waren nicht am Fahrzeug.

Verdächtige waren alkoholisiert

Wie sich herausstellte, war an dem Pkw ein ungültiges Kurzzeitkennzeichen angebracht. Die Polizei konnte bei der Fahndung vier dringend Tatverdächtige in der näheren Umgebung aufgreifen. Erste Befragungen ergaben, dass der Fahrer ein 25-Jähriger aus Rednitzhembach sein soll, der keine Fahrerlaubnis für das Auto hat.

Die vier Tatverdächtigen waren zum Teil alkoholisiert. Bei der Durchsuchung fand die Polizei zudem Betäubungsmittel. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Roth zu melden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

rhv E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Rednitzhembach, Rednitzhembach