"Reichsbürger" schießt in Georgensgmünd auf Polizisten

19.10.2016, 12:18 Uhr
Schüsse im Wohngebiet: Ein Mann, der sich als

Schüsse im Wohngebiet: Ein Mann, der sich als "Reichsbürger" definiert, hat auf mehrere Polizisten geschossen. © NEWS5 / Grundmann

+++ Ein Mann hat am Mittwoch in Georgensgmünd auf mehrere Polizisten geschossen. Vier Beamte und der Schütze wurden verletzt.

+++Bei dem Mann handelt es sich um einen sogenannten "Reichsbürger". Er war legal im Besitz von Waffen, das Landratsamt Roth wollte die Waffen allerdings sicherstellen.

+++ Der Zustand eines lebensgefährlich verletzten Polizisten ist stabil.


Alle Informationen und Hintergründe zur Tat finden Sie hier im News-Ticker aus der Pressekonferenz.


Der Mann griff in Georgensgmünd zur Waffe, als das Landratsamt Roth am Mittwochmorgen gegen 6.30 Uhr die legalen Waffen des Mannes "wegen Unzuverlässigkeit" in einem Wohnhaus sicherstellen wollte. "Er galt als nicht mehr zuverlässig für den Besitz der Waffen", erläuterte ein Sprecher des Bayerischen Innenministeriums. Zur Unterstützung waren SEK-Beamte im Einsatz.

Als die Spezialeinheiten in das Haus am Weinberg eindrangen, befand sich der Mann im ersten Stock und eröffnete von oben sofort das Feuer und verletzte vier Polizisten. Die Einsatzkräfte erwiderten das Feuer. Ein Beamter wurde dabei lebensgefährlich verletzt, der andere schwer. Sie mussten mit Schussverletzungen in ein Klinikum in Nürnberg eingeliefert werden. Der Polizist, der lebensgefährliche Verletzungen erlitt, wurde sofort operiert.

Die zwei anderen Polizisten wurden ebenso während des Einsatzes verletzt. Die Einsatzkräfte konnten den Schützen festnehmen. Er wurde leicht verletzt. Im Haus wurden bei der anschließenden Untersuchung 30 Waffen gefunden. Wieviele Schüsse abgegeben wurden ist derzeit ebenso nicht bekannt. 

Bei dem 49-Jährigen handelt es sich um einen "Reichsbürger". Anhänger dieser Verschwörungstheorie verneinen die Existenz der Bundesrepublik Deutschland und sehen sich daher nicht an bestehende Gesetze gebunden. 

Die Polizei leistete während des Einsatzes Vollzugshilfe für die Beamten des Landratsamtes. Zur Unterstützung waren Spezialeinheiten der bayerischen Polizei vor Ort, wie die Polizei bekanntgab. 

Georgensgmünd ist eine Gemeinde im Landkreis Roth mit rund 6660 Einwohnern. 


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.