"Reichsbürger" schießt in Georgensgmünd Polizisten nieder

19.10.2016, 12:36 Uhr
In diesem Haus im mittelfränkischen Georgensgmünd eröffnete ein 49 Jahre alter Mann am Mittwochmorgen das Feuer auf mehrere Beamten, die gerade dabei waren, ihm im Zuge einer Razzia diverse Lang- und Kurzwaffen abzunehmen.
1 / 14

In diesem Haus im mittelfränkischen Georgensgmünd eröffnete ein 49 Jahre alter Mann am Mittwochmorgen das Feuer auf mehrere Beamten, die gerade dabei waren, ihm im Zuge einer Razzia diverse Lang- und Kurzwaffen abzunehmen. © Gsaenger

Um sich dieser Maßnahme zu entziehen, begann der Mann, der zu der sektenartigen
2 / 14

Um sich dieser Maßnahme zu entziehen, begann der Mann, der zu der sektenartigen "Reichsbürgerbewegung" gehört, auf die Polizisten zu schießen. © NEWS5 / Grundmann

Bei der Schießerei auf die Polizisten wurden vier Beamte verletzt, einer von ihnen lebensgefährlich.
3 / 14

Bei der Schießerei auf die Polizisten wurden vier Beamte verletzt, einer von ihnen lebensgefährlich. © Tobias Tschapka

Der 32 Jahre alte Beamte eines Spezialeinsatzkommandos sei inzwischen operiert worden, teilte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann am Mittwoch bei einer Pressekonferenz mit.
4 / 14

Der 32 Jahre alte Beamte eines Spezialeinsatzkommandos sei inzwischen operiert worden, teilte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann am Mittwoch bei einer Pressekonferenz mit. © Tobias Tschapka

Der Zustand des Beamten sei
5 / 14

Der Zustand des Beamten sei "eher stabil, aber durchaus lebensgefährlich", erläuterte Innenminister Joachim Herrmann am Mittwoch. Ein zweiter SEK-Beamter habe einen Durchschuss am Oberarm erlitten, zwei weitere Polizisten seien durch Glassplitter verletzt worden. Der lebensgefährlich verletzte Polizist verstarb am frühen Donnerstagmorgen in einem Nürnberger Klinikum. © Tobias Tschapka

Herrmann bezeichnete den Fall als eine
6 / 14

Herrmann bezeichnete den Fall als eine "bisher so in Bayern nicht gekannte Eskalation". © Tobias Tschapka

Die
7 / 14

Die "Reichsbürgerbewegung" lehnt die Bundesrepublik Deutschland als Staat ab und mit ihr das geltende Gesetz, seine Rechtsprechung und die Exekutive. © NEWS5 / Grundmann

Stattdessen sind sie davon überzeugt, dass das Deutsche Reich mit seinen damaligen Grenzen - meist die von 1937 - immer noch existiert.
8 / 14

Stattdessen sind sie davon überzeugt, dass das Deutsche Reich mit seinen damaligen Grenzen - meist die von 1937 - immer noch existiert. © NEWS5 / Grundmann

Der bayerische Verfassungsschutz geht derzeit von 30 bis 40 Mitgliedern der
9 / 14

Der bayerische Verfassungsschutz geht derzeit von 30 bis 40 Mitgliedern der "Reichsbürgerbewegung" aus, die sich der rechtextremistischen Szene zuordnen lassen. © NEWS5 / Grundmann

Der 49-Jährige sei den Behörden bislang nicht aufgefallen, sagte der Rother Landrat Herbert Eckstein. Lediglich der Zoll war im vergangenen Mai auf den Mann aufmerksam geworden, als dieser sich geweigert hatte, seine Kfz-Steuer zu zahlen.
10 / 14

Der 49-Jährige sei den Behörden bislang nicht aufgefallen, sagte der Rother Landrat Herbert Eckstein. Lediglich der Zoll war im vergangenen Mai auf den Mann aufmerksam geworden, als dieser sich geweigert hatte, seine Kfz-Steuer zu zahlen. © NEWS5 / Grundmann

Erst als der Mann im Sommer Kontrolleure von seinem Grundstück verwiesen hatte, die die ordnungsgemäße Aufbewahrung seiner Waffen überprüfen wollten, entschlossen sich die Behörden zu dem Zugriff.
11 / 14

Erst als der Mann im Sommer Kontrolleure von seinem Grundstück verwiesen hatte, die die ordnungsgemäße Aufbewahrung seiner Waffen überprüfen wollten, entschlossen sich die Behörden zu dem Zugriff. © NEWS5 / Grundmann

Als die Beamten das Haus am Mittwoch schließlich stürmten, befand sich der 49-Jährige im ersten Stock und eröffnete sofort das Feuer, wie der Polizeipräsident von Mittelfranken, Johann Rast, erzählte.
12 / 14

Als die Beamten das Haus am Mittwoch schließlich stürmten, befand sich der 49-Jährige im ersten Stock und eröffnete sofort das Feuer, wie der Polizeipräsident von Mittelfranken, Johann Rast, erzählte. © Gsaenger

Der
13 / 14

Der "Reichsbürger" hatte dabei eine Schutzweste getragen und mit einer Kurzwaffe auf die Polizisten geschossen. © Gsänger

Der Haftantrag ist bereits gestellt worden. Am Donnerstag wird der Mann einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Gegen ihn wird wegen Mordes und versuchten Mordes ermittelt.
14 / 14

Der Haftantrag ist bereits gestellt worden. Am Donnerstag wird der Mann einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Gegen ihn wird wegen Mordes und versuchten Mordes ermittelt. © NEWS5 / Grundmann