Freitag, 22.01.2021

|

zum Thema

Rother Realschule: Wahl- und Förderunterricht fallen vorerst aus

Eine Durchmischung verschiedener Klassen soll vermieden werden. - 27.11.2020 08:16 Uhr

Obwohl die Lage hinsichtlich Corona-Erkrankungen und Quarantäne an der Wilhelm-von-Stieber-Realschule Roth immer noch sehr angespannt ist, konnte der Präsenzunterricht am vergangenen Mittwoch zumindest teilweise wieder aufgenommen werden.

Da sich jedoch noch immer viele Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer in Quarantäne befinden, hat die Schulleitung beschlossen, zumindest für den Rest dieser Woche, zusätzlich zu den drei sich in Quarantäne befindenden Klassen, folgende Klassen im Distanzunterricht zu lassen: 6 A, 6 B, 6 C, 6 D, 7 B, 7 C, 7 F, 8 D, 8 E, 9 A und 9 C.


Schülersprecher erzählen: Lieber zur Schule als zu Hause


Ferner gilt, um eine Durchmischung der Klassen zu vermeiden, dass vorerst jeglicher Wahl- und Förderunterricht ausfällt. "Bis auf Weiteres werden wir ab sofort in allen Jahrgangsstufen keinen klassenübergreifenden Sport- und Religionsunterricht mehr erteilen. Damit wollen wir künftig besser gerüstet sein, wenn wieder ein Corona-Fall auftritt. Es wären dann deutlich weniger Schülerinnen und Schüler betroffen", so Schulleiterin Susanne Steiner.

Bilderstrecke zum Thema

Länder einig: Diese Corona-Regeln sollen für Weihnachten und Silvester kommen

Nach dem Willen der Länder werden Familienfeiern an Weihnachten eingeschränkt möglich sein. Darauf haben sich die Ministerpräsidenten geeinigt. Am Mittwoch fallen die Entscheidungen mit Kanzlerin Merkel.


Aus pädagogischen Gründen wurde ferner darauf verzichtet, fünfte Klassen (neu an der Schule) und zehnte Klassen (Abschlussklassen) daheim zu lassen. Klassen die zu Hause bleiben, seien mit Bedacht ausgewählt worden. Es würden die Klassen zu Hause bleiben, bei denen eine Vielzahl von Fachlehrkräften (vor allem in den Hauptfächern) ebenfalls zu Hause ist. "So kann sinnvoller Unterricht auf Distanz ablaufen", sagt Susanne Steiner.


Realschule Roth kehrt zum Präsenzunterricht zurück


Die Rückmeldungen der Lehrkräfte zum in dieser Woche praktizierten Distanzunterricht stimmen die Schulleiterin zuversichtlich. "Die Vorbereitung auf das Lernen zu Hause hat viel gebracht."

Das Fazit von Schulleiterin Susanne Steiner zu den Geschehnissen in dieser Woche lautet: "Wenn mich die vergangenen Tage eines gelehrt haben, dann doch eine gewisse Demut angesichts der Situation."


Verpassen Sie keine Nachricht mehr!

In unserem neuen täglichen Newsletter "Mittags um 12 - Zeit für die Region" erfahren Sie alles Wichtige über unsere Region. Hier kostenlos bestellen. Montags bis freitags um 12 Uhr in Ihrem Mailpostfach.

dg

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Roth, Roth