"Rother Riesen": Alte Eichen als wertvoller Lebensraum

30.5.2021, 18:21 Uhr
Alte Eichen im Landkreis (Eysölden) Salvatore Giurdanella 29.05.2021
1 / 29

Schnellkäfer, Jagdkäfer und Eremit: Diese holzbewohnenden Käfer sind Relikte einer Zeit, in der in Mittelfranken große Eichenurwälder die Landschaft bedeckten. Im Landkreis Roth wurden einige dieser teils längst verschollen geglaubten Arten im vergangenen Jahr im Zuge des Projekts „Alteichen im Landkreis Roth“ wiederentdeckt. „Wir blicken mit Hoffnung auf diese Tiere, die uns zeigen, dass unser gemeinsames Engagement in der Landschaftspflege Früchte trägt“, sagt Nicole Menzel vom Landschaftspflegeverband Mittelfranken. Unser Fotograf Salvatore Giurdanella hat sich im Landkreis umgesehen und eine Reihe sehenswerter Alteichen in Szene gesetzt. © Salvatore Giurdanella

Alte Eichen im Landkreis (Eysölden) Salvatore Giurdanella 29.05.2021
2 / 29

Eine ganze Reihe knorriger alter Eichen, die eine ganz besondere Fauna beherbergen, gibt es rund um Eysölden. © Salvatore Giurdanella

Alte Eichen im Landkreis (Eysölden) Salvatore Giurdanella 29.05.2021
3 / 29

Dieses stattliche Exemplar bei Eysölden hat einen Doppelstamm. © Salvatore Giurdanella

Alte Eichen im Landkreis (Eysölden) Salvatore Giurdanella 29.05.2021
4 / 29

Eine ganze Reihe knorriger alter Eichen, die eine ganz besondere Fauna beherbergen, gibt es rund um Eysölden. © Salvatore Giurdanella

Alte Eichen im Landkreis (Eysölden) Salvatore Giurdanella 29.05.2021
5 / 29

Eine ganze Reihe knorriger alter Eichen, die eine ganz besondere Fauna beherbergen, gibt es rund um Eysölden. © Salvatore Giurdanella

Alte Eichen im Landkreis (Eysölden) Salvatore Giurdanella 29.05.2021
6 / 29

Eine ganze Reihe knorriger alter Eichen, die eine ganz besondere Fauna beherbergen, gibt es rund um Eysölden. © Salvatore Giurdanella

Alte Eichen im Landkreis (Eysölden) Salvatore Giurdanella 29.05.2021
7 / 29

Eine ganze Reihe knorriger alter Eichen, die eine ganz besondere Fauna beherbergen, gibt es rund um Eysölden. © Salvatore Giurdanella

Alte Eichen im Landkreis (Schwanstetten) Salvatore Giurdanella 29.05.2021
8 / 29

Alte Eichen prägen auch bewohnte Bereiche wie hier in Schwanstetten. © Salvatore Giurdanella

Alte Eichen im Landkreis (Schwanstetten) Salvatore Giurdanella 29.05.2021
9 / 29

Alte Eichen prägen auch bewohnte Bereiche wie hier in Schwanstetten. © Salvatore Giurdanella

Alte Eichen im Landkreis (Schwanstetten) Salvatore Giurdanella 29.05.2021
10 / 29

Alte Eichen prägen auch bewohnte Bereiche wie hier in Schwanstetten. © Salvatore Giurdanella

Alte Eichen im Landkreis (Schwanstetten) Salvatore Giurdanella 29.05.2021
11 / 29

Alte Eichen prägen auch bewohnte Bereiche wie hier in Schwanstetten. © Salvatore Giurdanella

Alte Eichen im Landkreis (Schwanstetten) Salvatore Giurdanella 29.05.2021
12 / 29

Alte Eichen prägen auch bewohnte Bereiche wie hier in Schwanstetten. © Salvatore Giurdanella

Alte Eichen im Landkreis (Ruppmannsburg) Salvatore Giurdanella 29.05.2021
13 / 29

Ein Hingucker ist auch diese Eiche nahe Ruppmannsburg bei Thalmässing. © Salvatore Giurdanella

Alte Eichen im Landkreis (Ruppmannsburg) Salvatore Giurdanella 29.05.2021
14 / 29

Ein Hingucker ist auch diese Eiche nahe Ruppmannsburg bei Thalmässing. © Salvatore Giurdanella

Alte Eichen im Landkreis (Ruppmannsburg) Salvatore Giurdanella 29.05.2021
15 / 29

Ein Hingucker ist auch diese Eiche nahe Ruppmannsburg bei Thalmässing. © Salvatore Giurdanella

Alte Eichen im Landkreis (Hilpoltstein) Salvatore Giurdanella 29.05.2021
16 / 29

Reihenweise alte Eichen stehen auch in Hilpoltstein in der Frühlingssonne. © Salvatore Giurdanella

Alte Eichen im Landkreis (Hilpoltstein) Salvatore Giurdanella 29.05.2021
17 / 29

Ein weiterer der "Rother Riesen" nahe Hilpoltstein. © Salvatore Giurdanella

Alte Eichen im Landkreis (Hilpoltstein) Salvatore Giurdanella 29.05.2021
18 / 29

Ein weiterer der "Rother Riesen" nahe Hilpoltstein. © Salvatore Giurdanella

Alte Eichen im Landkreis (Hilpoltstein) Salvatore Giurdanella 29.05.2021
19 / 29

Ein weiterer der "Rother Riesen" nahe Hilpoltstein. © Salvatore Giurdanella

Alte Eichen im Landkreis (Hilpoltstein) Salvatore Giurdanella 29.05.2021
20 / 29

Ein knorriges Eichen-Duo bei Hilpoltstein. © Salvatore Giurdanella

Alte Eichen im Landkreis (Hilpoltstein) Salvatore Giurdanella 29.05.2021
21 / 29

Ein knorriges Eichen-Duo bei Hilpoltstein. © Salvatore Giurdanella

Alte Eichen im Landkreis (Hilpoltstein) Salvatore Giurdanella 29.05.2021
22 / 29

Ein weiterer der "Rother Riesen" nahe Hilpoltstein. © Salvatore Giurdanella

Alte Eichen im Landkreis (Hilpoltstein) Salvatore Giurdanella 29.05.2021
23 / 29

Fast schon ein kleines Eichen-Wäldchen gibt es hier in Hilpoltstein. © Salvatore Giurdanella

Alte Eichen im Landkreis (Kreuth Heideck) Salvatore Giurdanella 29.05.2021
24 / 29

Zahlreiche alte Eichen finden sich rund um Schloss Kreuth bei Heideck. © Salvatore Giurdanella

Alte Eichen im Landkreis (Kreuth Heideck) Salvatore Giurdanella 29.05.2021
25 / 29

Zahlreiche alte Eichen finden sich rund um Schloss Kreuth bei Heideck. © Salvatore Giurdanella

Alte Eichen im Landkreis (Stockheim) Salvatore Giurdanella 29.05.2021
26 / 29

Ein mächtiger Baumriese mit zwei Stämmen unweit von Stockheim. © Salvatore Giurdanella

Alte Eichen im Landkreis (Stockheim) Salvatore Giurdanella 29.05.2021
27 / 29

Ein mächtiger Baumriese mit zwei Stämmen unweit von Stockheim. © Salvatore Giurdanella

Alte Eichen im Landkreis (Schnittlinger Loch Spalt) Salvatore Giurdanella 29.05.2021
28 / 29

Die weit über den Ort hinaus bekannte „Schnittlinger Eiche“ bei Spalt und ist rund 450 Jahre alt. Ihr Umfang beträgt 6,40 Meter. © Salvatore Giurdanella

Alte Eichen im Landkreis (Schnittlinger Loch Spalt) Salvatore Giurdanella 29.05.2021
29 / 29

Die weit über den Ort hinaus bekannte „Schnittlinger Eiche“ bei Spalt und ist rund 450 Jahre alt. Ihr Umfang beträgt 6,40 Meter. © Salvatore Giurdanella