29°

Montag, 22.07.2019

|

Schmusemelodien zum Fronleichnamsfest

Hilpoltstein: Fronleichnams-Standkonzert der Hilpoltsteiner Stadtkapelle auf dem Marktplatz - 19.06.2019 19:42 Uhr

Mit Pauken und Trompeten. Die Hilpoltsteiner Stadtkapelle spielte gestern Abend beim Fronleichnams-Standkonzert auf dem Hilpoltsteiner Marktplatz einmal mehr groß auf. Ihre Musikauswahl gefiel dem Publikum, wie man dem engagierten Applaus entnehmen konnte. © Foto: Tobias Tschapka


Kapellmeister Oskar Kratochvil und seine Damen und Herren boten auch am Mittwochabend wieder ein musikalisch-erfrischendes Fronleichnams-Standkonzert. Wer auf Filmmusik steht, war gestern Abend auf dem Hilpoltsteiner Marktplatz gut aufgehoben.

So spielte die Stadtkapelle Melodien, die aus der "Star Wars-Saga" bekannt sind. Aber auch Simon & Garfunkel-Fans kamen voll und ganz auf ihre Kosten.

Der absolute Höhepunkt war aber das Orchesterwerk "Auf einem persischen Markt". Hier nahmen die Musikerinnen und Musiker das Publikum mit auf eine Reise in den Orient.

Das Standkonzert der Stadtkapelle hat mittlerweile Tradition. Zog die Stadtkapelle bis ins Jahr 2005 immer am Vorabend sowie am Morgen von Fronleichnam mit Marschmusik durch Hilpoltstein, um den Feiertag mit Zapfenstreich und Weckruf gebührend einzuleiten, so wurde mit dem Standkonzert 2006 eine neue "Tradition" begründet. Nicht zuletzt, um den Bürgern und Gästen der Burgstadt ein musikalisches Highlight zu bieten.

Das Zustandekommen des Standkonzerts begründete damals Susanne Czieharz, Ehefrau des langjährigen Dirigenten Siegfried Czieharz, mit einem Wunsch der Stadtverwaltung, die darum gebeten habe, bereits am Vorabend des katholischen Feiertags aufzuspielen. Mit dem traditionellen Zug durch die Stadt am Abend vor Fronleichnam und den Weckruf am Feiertag selbst, habe man letztlich zu wenige Leute erreicht, so lautete die Info aus dem Rathaus.

Für Oskar Kratochvil, der die Stadtkapelle seit vier Jahren führt, hat das Konzert auf dem Marktplatz absolute Vorteile gegenüber dem musikalischen Durchmarsch oder auf einem Wagen durch die Stadt. "Am Marktplatz ist eine schöne Atmosphäre." Hier könne das Publikum der Stadtkapelle in aller Ruhe zuhören.

Kratochvil muss es wissen: Er hat sowohl den musikalischen Zug durch die Stadt als auch "ganz früher" den Marsch durch Hilpoltstein erlebt. 

hr

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hilpoltstein